+
Wegen Geiselnahme hat das Berliner Landgericht einen Obdachlosen zu zwei Jahren Haft mit Bewährung verurteilt. Der Mann hatte einen Bank-Angestellten bedroht und eine außergewöhnliche Forderung gestellt.

Obdachloser Geiselnehmer verurteilt

Berlin - Wegen Geiselnahme hat das Berliner Landgericht einen Obdachlosen zu zwei Jahren Haft mit Bewährung verurteilt. Der Mann hatte einen Bank-Angestellten bedroht und eine außergewöhnliche Forderung gestellt.

Der 68-Jährige hatte am 27. Dezember 2012 einen Bankmitarbeiter mit einer Waffe bedroht und ein Fernseh-Interview verlangt, um auf seine Wohnungsnot aufmerksam zu machen. Die Richter gingen am Montag von einem minderschweren Fall aus und sprachen von einem Augenblicksversagen des Obdachlosen. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hatte die Geiselnahme seinerzeit nach etwa einer Stunde unblutig beendet.

„Ich wollte Öffentlichkeit“, sagte der frühere Hausmeister im Gerichtssaal zu seiner damaligen Verzweiflung. Gegen Mittag war er am Tag nach Weihnachten in eine Postbankfiliale gestürmt. „Ich schieß dir ins Knie“, hatte er einem Mitarbeiter angedroht.

Die alarmierten Polizeibeamten hatten sich damals als Rundfunkreporter getarnt. Der Filialleiter hatte dem Obdachlosen zuvor Cappuccino serviert. „Ich hatte fast Mitleid, ich hatte nicht das Gefühl, dass er böse ist“, erinnerte sich der 28-Jährige. Der 68-Jährige war bei einem in die Krise geratenen Sozialunternehmen beschäftigt gewesen. Er hatte nach eigenen Angaben seit Sommer 2012 kein Geld mehr bekommen. „Ich sollte ins Obdachlosenheim, das wollte ich nicht“, sagte der 68-Jährige und meinte: „Der Überfall war Mist“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Essen - Unter dem Verdacht der Planung eines Anschlags haben Spezialkräfte der nordrhein-westfälischen Polizei in Essen einen 32-Jährigen festgenommen.
Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen
Bern - Bei einem 200 Meter tiefen Fall über Felsen ist ein Deutscher in den Schweizer Bergen ums Leben gekommen.
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen

Kommentare