Streit mit Beamten eskaliert

Obdachloser in L.A. von Polizisten erschossen?

Los Angeles - Entsetzen in Los Angeles: Ein Obdachloser ist dort im Viertel Skid Row offenbar nach einer Auseinandersetzung von Polizisten erschossen worden.

Im Netzwerk Facebook tauchten am Sonntag Videoaufnahmen des Vorfalls auf, über den auch mehrere örtliche Medien berichteten. Darauf ist eine Auseinandersetzung zwischen dem Obdachlosen und mehreren Beamten zu sehen, die versuchen, den Mann zu überwältigen. Zudem ist eine Stimme zu hören, die "Waffe runter" schreit, bevor mehrere Schüsse fallen.

Die Polizei in Los Angeles äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall. Medienberichten zufolge eröffnete mindestens einer der Beamten das Feuer. Der Obdachlose wurde ins Krankenhaus gebracht, dort aber für tot erklärt, wie die "Los Angeles Times" unter Berufung auf einen Polizeisprecher berichtete.

Der Vorfall ereignete sich in dem Viertel Skid Row, in dem viele Obdachlose leben. In dem Bezirk unweit des Stadtzentrums gibt es auch zahlreiche Hilfsdienste für Obdachlose, außerdem säumen Zelte und andere Behelfsunterkünfte die Straßen. Der "Los Angeles Times" zufolge wurde die Polizei wegen eines Raubdelikts dorthin gerufen. Zeugen berichteten über einen Streit im Zelt des späteren Opfers.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Auf einem Pferdehof in der Gemeinde Hefenhofen im Kanton Thurgau verendeten in den vergangenen Monaten rund ein Dutzend Tiere. Nun fordern Tierschützer schärfere …
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Tierschützer laufen Sturm gegen Südafrikas erste legale Auktion von Nashorn seit Jahren. Ihre Sorge: Der Handel könnte dazu führen, dass noch mehr Tiere von Wilderern …
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Fipronil-Skandal weitet sich aus
Nach immer neuen Funden von Fipronil in Eiern und Ei-Produkten, wird in den betroffenen Staaten und auf EU-Ebene nach Lösungen gesucht - aber auch nach Schuldigen.
Fipronil-Skandal weitet sich aus

Kommentare