Beim Füße-Waschen

USA: Obdachloser findet Gold in Fluss

Bastrop - Glückliches Ende für einen Obdachlosen in Texas: Nachdem er im Januar beim Waschen seiner Füße in einem Fluss eine Tüte mit Goldmünzen gefunden hat, darf er diese nun behalten.

Dieser Fund könnte sein Leben verändern: Im Januar entdeckte ein Obdachloser laut Huffington Post im texanischen Bastrop beim Füße-Waschen eine Tüte voller Geldscheine und Goldmünzen im Colorado River. Als er in einer Bank die nassen Scheine umtauschen wollte, wurde der Bankangestellte misstrauisch und verständigte die Polizei.

Diese stellte die Tüte samt Inhalt sicher und gab deren Wert bekannt: 77.000 US-Dollar (knapp 61.000 Euro). Doch der Obdachlose gab nicht klein bei und stritt mithilfe von Anwälten um sein Recht, die Tüte voller Scheine und "Kruggerrand"-Münzen (Sammlerstücke aus Südafrika) behalten zu dürfen.

Diese Woche fanden die Ermittlungen für den Mann nun ein glückliches Ende: Wie die Huffington Post berichtet, konnten weder die örtliche Polizei noch das FBI einen Zusammenhang mit einem Verbrechen oder dem vorherigen Besitzer feststellen.

Der Tüteninhalt gehört somit dem Obdachlosen, der auch schon weiß was er damit zuerst machen will: Ein Auto kaufen.

bix

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
In New York City ist eine unterirdische Leitung explodiert. 28 Gebäude wurden im Geschäftsviertel Manhattan evakuiert, berichtet die Feuerwehr via Twitter. 
Dampfleitung explodiert in New York - Gebäude in Manhattan evakuiert
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Der kasachische Eiskunstläufer und Olympia-Dritte von Sotschi, Denis Ten, ist bei einer Messerattacke in seiner Heimatstadt Almaty getötet worden.
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung
Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt …
Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.