Obduktion: 16-Jährige starb durch Stichverletzungen

Polch - Die 16-Jährige, die am Dienstag tot in einem Industriegebiet in Polch (Kreis Mayen-Koblenz) aufgefunden wurde, ist erstochen worden.

Dies habe die Obduktion ergeben, teilte das zuständige Polizeipräsidium in Koblenz am Mittwoch mit. Mindestens einer der Stiche sei tödlich gewesen. Die Polizei geht weiterhin von einem Zusammenhang mit einem Selbstmord eines 21-Jährigen in der Nähe von Bad Kreuznach aus.

Lesen Sie auch:

Rätselhafte Todesfälle zweier Jugendlicher

Dieser war am Montagabend auf der Landstraße zwischen Bosenheim und Pfaffen-Schwabenheim frontal gegen einen Baum gefahren. Der junge Mann starb noch an der Unfallstelle. Ermittlungen zufolge waren die beiden ein Paar. Wie die Polizei mitteilte, wurde in dem völlig zerstörten Auto ein Messer mit Blutanhaftungen gefunden. Es wird nicht ausgeschlossen, dass es sich um die Tatwaffe handelt.

Das Messer wird laut Angaben jetzt einer chemisch-biologischen Untersuchung unterzogen. Die Polizei geht weiterhin davon aus, dass der 21-Jährige zunächst seine Freundin und dann sich selbst tötete. Dies haben die bislang sichergestellten Spuren und Indizien ergeben. Zum Tatmotiv konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare