Wegen Trennung von Freundin?

Mann jagt Wohnhaus in die Luft

Fraham - Vermutlich weil sie sich von ihm trennen wollte, soll ein 49-Jähriger in Oberösterreich das Einfamilienhaus, in dem seine Lebensgefährtin schlief, in die Luft gejagt haben.

Gegen 1.00 Uhr erschütterte eine Explosion das Gebäude in Fraham, das zu brennen begann und teilweise einstürzte. Die 45-jährige Besitzerin, die im ersten Stock geschlafen hatte, konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Von ihrem 49-jährigen Lebensgefährten fehlte zunächst jede Spur.

Der Mann wurde sechs Stunden später verwirrt und schwer verletzt einen Kilometer von dem Gebäude entfernt gefunden und ins Krankenhaus gebracht.

Hintergrund könnte die bevorstehende Trennung des Paares gewesen sein. Unter anderem aufgrund der Aussagen der Frau, dass eine Trennung im Raum gestanden habe, und der Verletzungen des Mannes geriet dieser in Verdacht, das Unglück ausgelöst zu haben.

Die Polizei nahm den Mann, der bei der Explosion in der Nacht auf Donnerstag schwer verletzt wurde, vorläufig fest.

Es könnte sich sowohl um Brandstiftung handeln, die eine Explosion auslöste, als auch um eine Manipulation am Gasrohr. Das Gebäude wurde völlig zerstört. Auch an einem Nachbarhaus entstanden Schäden. Mehr als 200 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Am 21. August 2017 steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Bluttat: Mehrere Menschen in Finnland niedergestochen
In der finnischen Stadt Turku sind mehrere Menschen niedergestochen worden. Ein Täter wurde festgenommen - die Polizei fahndet nach weiteren Verdächtigen.
Bluttat: Mehrere Menschen in Finnland niedergestochen
Polizei sucht im Fall der zerstückelten Leiche mit Plakaten
Seit Anfang August werden in Hamburg immer wieder Körperteile einer getöteten 48-Jährigen entdeckt. Die Polizei sucht weiter, denn die zerstückelte Leiche ist noch nicht …
Polizei sucht im Fall der zerstückelten Leiche mit Plakaten
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet

Kommentare