+
Krebserregende Stoffe in Fingerfarben gefunden.

Gefährliche Stoffe nachgewiesen

Ökotest: Finger weg von manchen Fingerfarben

Frankfurt/Main - Laut einer Studie sind von 16 verschiedenen Fingerfarben lediglich drei Ungefährdete dabei. Viele enthalten jedoch krebserregende und gefährliche Stoffe.

Die Hersteller von Fingerfarben versetzen diese nach einem Bericht der Zeitschrift "Ökotest" zum Teil mit gesundheitsgefährdenden Stoffen. In einem am Freitag vorab veröffentlichten Test aus der Februar-Ausgabe berichtete "Ökotest" von einer Fingerfarbe, die mit einem laut der geltenden EU-Norm nicht zulässigen Stoff haltbar geworden sei. Damit ist das Produkt dem Test zufolge nicht verkehrsfähig, dürfte also eigentlich nicht im Handel sein.

Die getesteten Farben beinhalten laut "Ökotest" noch weitere Schadstoffe. In zwei Fällen seien im Labor Nitrosamine in einer über dem Grenzwert liegenden Konzentration nachgewiesen worden. Nitrosamine wirkten demnach im Tierversuch krebserregend.

Nur drei der 16 untersuchten Stoffe sind okay

Eine weitere Fingerfarbe ist laut der Untersuchung ebenfalls nicht verkehrsfähig. Dort sei eine unzulässige Menge eines bedenklichen Farbbestandteils nachgewiesen worden, der im Hautkontakt toxisch wirken könne und im Verdacht stehe, Krebs zu erzeugen, berichtete "Ökotest". Insgesamt seien nur drei der 16 untersuchten Produkte zu empfehlen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Freitag und Samstag in der Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen

Kommentare