+
Rettungskräfte bergen einen Schwerverletzten nach der Explosion in Qingdao.

Unglück bei Pipeline-Reparatur

Öl-Explosion in China: Zahl der Toten steigt

Peking - Nach der Explosion einer Ölleitung in der chinesischen Stadt Qingdao ist die Zahl der Todesopfer auf 52 gestiegen. Elf weitere Menschen werden noch immer vermisst.

Nach Explosionen einer Ölpipeline in der chinesischen Hafenstadt Qingdao ist die Zahl der Toten auf 52 gestiegen. Dies teilten die Behörden am Sonntag mit. Bei dem Unglück am Freitag waren 166 Menschen verletzt worden, 11 Personen würden noch vermisst, berichteten Rettungskräfte staatlichen Medien.

Die unterirdisch verlaufenen Pipeline - an der ein Leck entdeckt worden war - hatte am Freitag bei Reparaturarbeiten Feuer gefangen. Die Detonation riss über Hunderte Meter Erde und Straßen auf. Über die Kanalisation floss das Öl auch in die Bucht von Jiaozhou, wo es nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua drei Quadratkilometer Meeresgebiet verseuchte.

Pipeline-Explosion in Qingdao - Bilder des Unglücks

Pipeline-Explosion tötet über 50 Menschen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sicherheitskräften gelingt massiver Schlag gegen Waffenhandel in Europa
Madrid - Mit einer länderübergreifenden Operation gegen den internationalen Waffenhandel ist den Sicherheitskräften in Europa ein enormer Schlag gegen die illegalen …
Sicherheitskräften gelingt massiver Schlag gegen Waffenhandel in Europa
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Den Haag/Madrid - Ein illegaler Markt, der Konflikte und Terror mitfinanziert: Der weltweite Handel mit geplünderten Kunstwerken ist ein Milliardengeschäft. Jetzt hat …
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Zürich - In Actionfilm-Manier ist ein Schweizer Polizist auf die Motorhaube eines Autos gehechtet, dessen Fahrer ihn offenbar anfahren wollte.
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung mit …
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?

Kommentare