Kurz nach dem Start

Öl-Geruch: Lufthansa muss umkehren

Frankfurt - Wegen Ölgeruchs an Bord ist eine Lufthansa-Maschine kurz nach dem Start in Frankfurt wieder umgekehrt. Der mit 118 Passagieren besetzte Airbus A320 sei auf dem Weg nach Wien gewesen.

Das sagte ein Lufthansa-Sprecher am Samstag und bestätigte damit Medienberichte. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Freitag demnach niemand. Die Fluggäste hätten mit einer anderen Maschine ihre Reise fortgesetzt. Der Airbus wird dem Sprecher zufolge nun untersucht. Es war zunächst aber unklar, wie der Geruch in die Kabine dringen konnte.

In den vergangenen Monaten waren wiederholt merkwürdige Gerüche in Flugzeugen gemeldet worden. Einige Male setzten Piloten Sauerstoffmasken auf. Lufthansa hatte Untersuchungen angekündigt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Sonnenanbeter dürfen sich freuen, denn kommendes Wochenende soll es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig heiß werden. Lang soll das Temperaturhoch jedoch nicht …
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug
Glück im Unglück bei Limburg. Bei der Bruchlandung eines Sportflugzeuges sind der Pilot, sein Co-Pilot und eine weitere Passagierin nur leicht verletzt worden.
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug

Kommentare