+
Die Killer sollen laut Zeugen auf einem Motorrad geflüchtet sein.

Öl-Manager auf offener Straße erschossen

London - Ein britischer Öl-Manager soll Mitte Oktober in Brüssel auf offener Straße und vor den Augen seiner Ehefrau erschossen worden sein. Offensichtlich waren Profikiller am Werk.

Der 60-Jährige, der für den Konzern ExxonMobil arbeitete, sei mit seiner Frau abends aus einem Restaurant gekommen, als plötzlich das Feuer auf ihn eröffnet wurde, berichteten mehrere Medien am Freitag. Eine Sprecherin des Außenministeriums bestätigte den Tod, nannte aber keine Details.

Einem Bericht der Zeitung „Daily Telegraph“ zufolge hatte sich die Bluttat bereits Mitte Oktober ereignet, die belgische Polizei habe dies aber aus ermittlungstechnischen Gründen geheim gehalten. Zu möglichen Motiven gab es zunächst keine Angaben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

British Airways will Flugbetrieb nach Panne normalisieren
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Die BA strebt jetzt einen "fast normalen …
British Airways will Flugbetrieb nach Panne normalisieren
Privatjet von Elvis versteigert
Washington (dpa) - Ein Privatjet, der einst von Rock'n'Roll-Legende Elvis Presley (1935-1977) genutzt wurde, ist jetzt bei einer Online-Auktion versteigert worden.
Privatjet von Elvis versteigert
Tierquälerei: Männer füllen kleinen Alligator mit Bier ab 
Tierschützer und Snapchat-User sind über diese Art der Tierquälerei entsetzt: Zwei Männer haben einen kleinen Alligator Bier verabreicht und die Bilder davon ins Netz …
Tierquälerei: Männer füllen kleinen Alligator mit Bier ab 
tz-Interview zum Superteleskop: „In Geschichte des Universums blicken“
Der Bau des neuen Superteleskop ELT läuft. Im Interview erklärt Dr. Bruno Leibundgut von der Garchinger ESO-Zentrale, was es damit auf sich hat.
tz-Interview zum Superteleskop: „In Geschichte des Universums blicken“

Kommentare