+
Chinesische Rettungskräfte suchen in den zerborstenen Straßen nach Überlebenden 

Ostchinesische Stadt unter Schock

Öl-Leitung explodiert - Mindestens 30 Tote

Qingdao - Bei der Explosion einer defekten Ölpipeline in China sind am Freitag mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 160 wurden verletzt.

Bei dem Unglück in der Hafenstadt Qingdao im Osten des Landes wurden 35 Menschen getötet und mehr als 160 weitere verletzt, teilten die Behörden mit. Die Detonation am Freitag riss Straßen auf und warf Autos um, in der Bucht von Jiaozhou lief Öl ins Meer.

Tod und Chaos nach Pipeline-Explosion

Pipeline-Explosion tötet über 50 Menschen

An der Pipeline in Qingdao war zunächst ein Leck entdeckt worden. Wenige Stunden später explodierte die Leitung des staatlichen chinesischen Energiekonzerns Sinopec bei Reparaturarbeiten. In einem Bus, der in einen riesigen Riss im Boden stürzte, saßen mehrere Passagiere fest, wie ein Helfer sagte: "So etwas habe ich bisher nur in Katastrophenfilmen gesehen." Über der Stadt in der Provinz Shandong hing dichter schwarzer Rauch.

Weil der Unglücksort in der Nähe der Küste liegt, wurden Barrieren errichtet, damit kein Öl ins Meer gelangt. Trotzdem floss Öl in die Bucht von Jiaozhou. Auch dort gab es Feuer und Explosionen gegeben. Das Öl soll Augenzeugen zufolge eine Wasserfläche von rund 3000 Quadratmetern verseucht haben.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Jaguar-Fahrer brettert Polizei davon und stürzt vier Meter tief
Eine filmreife Verfolgungsjagd hat sich ein 37-Jähriger mit der Polizei geliefert. Trotz Blaulicht gab der Mann mit seinem Jaguar richtig Gas. Erst eine Baustelle …
Betrunkener Jaguar-Fahrer brettert Polizei davon und stürzt vier Meter tief
Mutter findet Tochter leblos im Eiswasser: Mädchen (4) in Lebensgefahr
Schrecklicher Unfall in Thüringen: Ein vierjähriges Mädchen ist in Kanichfeld in einen eiskalten Teich gefallen. Die Mutter fand ihr Kind kurze Zeit später leblos im …
Mutter findet Tochter leblos im Eiswasser: Mädchen (4) in Lebensgefahr
Ex-Pfleger nun wegen 97 Morden an Patienten angeklagt
Es ist wohl die größte Mordserie in der deutschen Kriminalgeschichte: Die Staatsanwaltschaft Oldenburg erhebt gegen den Pfleger Niels H. erneut Anklage in 97 Mordfällen. …
Ex-Pfleger nun wegen 97 Morden an Patienten angeklagt
Handgeschriebener Brief von Albert Einstein kommt unter den Hammer
Ein handgeschriebener Brief des Physikers Albert Einstein (1879-1955) soll bei einer Online-Auktion bis Donnerstag versteigert werden. Das Physik-Genie verteidigt darin …
Handgeschriebener Brief von Albert Einstein kommt unter den Hammer

Kommentare