+
Öl soll bislang nicht ausgelaufen sein. Foto: M Urip

Öltanker in Indonesien gesunken - sechs Menschen vermisst

Batam (dpa) - Vor den indonesischen Riau-Inseln sind ein Öltanker und ein Chemiefrachter zusammengestoßen. Die "Thorco Cloud", die unter der Flagge von Antigua und Barbuda fuhr und Schweröl geladen hatte, sei gesunken, berichtete die Zeitung "Straits Times".

Sechs Besatzungsmitglieder seien gerettet worden. Sechs weitere würden noch vermisst. Rettungskräfte waren im Einsatz, um nach der Crew zu suchen. Öl laufe derzeit offenbar nicht aus dem Tanker aus, hieß es.

Der Chemiefrachter sei nur leicht beschädigt worden und in einer stabilen Position, wurde die Hafenaufsichtsbehörde zitiert. Das Unglück habe sich in der Nähe der Insel Batam in der Straße von Singapur ereignet.

Bericht Straits Times

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berufungsgericht verlängert Haftstrafe für Pistorius
Bloemfontein (dpa) - Das oberste Berufungsgericht Südafrikas hat den den früheren Spitzensportler Oscar Pistorius wegen Totschlags zu 13 Jahren und fünf Monaten Haft …
Berufungsgericht verlängert Haftstrafe für Pistorius
Rettungssanitäter erfüllen Sterbender letzten Wunsch
Auf dem Weg zur Palliativstation eines Krankenhauses haben australische Rettungssanitäter einer im Sterben liegenden Frau den letzten Wunsch erfüllt.
Rettungssanitäter erfüllen Sterbender letzten Wunsch
Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet
Tokio (dpa) - Ein Holzboot mit nach eigenen Aussagen aus Nordkorea stammenden Männern an Bord ist an der Nordostküste Japans gestrandet. Wie japanische Medien am Freitag …
Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Mike Hughes möchte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Das klingt verrückt, ist aber wahr. Mit einer selbst gebauten Rakete aus Altmetall will sich der Amerikaner …
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund

Kommentare