+
Der Öltanker, der am Dienstag im Delta des Flusses Shela gesunken war, konnte am Donnerstag geborgen werden.

Nach zwei Tagen

Gesunkener Öltanker in Bangladesch geborgen

Dhaka - Zwei Tage nach dem Auslaufen von Öl aus einem Tanker im Sundarbans-Mangrovenwald in Bangladesch ist das Schiff geborgen worden.

Außerdem sei chemisches Puder zum Binden des Öls versprüht worden, wie die Zeitung „Dhaka Tribune“ am Donnerstag in ihrer Online-Ausgabe berichtete. Der Tanker mit mehr als 350 000 Liter Öl an Bord war am Dienstag im Delta des Flusses Shela von einem Frachtschiff gerammt worden und daraufhin gesunken. Der Ölteppich verteilte sich auf mehr als 20 Quadratkilometer und bedrohte die Tier- und Pflanzenwelt in dem größten Mangrovenwald der Welt. Der Sundarbans-Nationalpark ist Unesco-Weltnaturerbe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Lotto am Mittwoch vom 17.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 17.01.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 16 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 17.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute

Kommentare