+
Insgesamt wurden 49 Pinguine in Neuseeland von ihrer Öl-Verschmutzung befreit und wieder freigelassen.

49 ölverschmierte Pinguine gesäubert und freigelassen

Wellington - In Neuseeland sind 49 ölverschmierte Pinguine gesäubert, aufgepäppelt und wieder in die Freiheit entlassen worden. Der Weg der geretteten Tiere soll in Zukunft verfolgt werden.

Das Öl stammte aus dem vor der Nordostküste des Landes havarierten Frachter “Rena“.

Die am Dienstag freigelassenen Tiere gehören zu einer Gruppe von 343 Zwergpinguinen, die seit dem Schiffsunglück am 5. Oktober von Öl befreit wurden. Aus der havarierten “Rena“ flossen rund 400 Tonnen Öl ins Meer. Mehr als 2.000 Seevögel starben an den Folgen der Ölpest.

Die jetzt freigelassenen Pinguine sind mit Mikrochips ausgestattet, damit ihre Aktivitäten weiter verfolgt werden können.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare