Drama in Kärnten

Österreich: Friedberger stürzt mit Gleitschirm in den Tod

Gerlitzen - Ein 64-jähriger Urlauber aus Friedberg bei Augsburg ist beim Paragleiten in Österreich tödlich verunglückt. Er überlebte einen Absturz aus 100 Metern Höhe nicht.

Der Mann war am Montagnachmittag mit seinem Gleitschirm auf dem 1900 Meter hohen Aussichtsberg Gerlitzen in Kärnten gestartet, wie die Polizei mitteilte. 

Kurz nach dem Start klappte laut Augenzeugen aufgrund von Thermikproblemen der Gleitschirm zu zwei Dritteln zusammen. Dadurch geriet der Pilot ins Trudeln und stürzte aus rund 100 Metern Höhe zu Boden. Der Urlauber wurde beim Aufprall so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt.
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Diese Bilder sorgen für Gänsehaut pur: In einer dramatischen Rettungsaktion mussten Eltern ihre Kinder im US-amerikanischen Dekalb aus einem brennenden Gebäude vom …
Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Osnabrück (dpa) - Die Impfung mit einem Dreifachimpfstoff gegen Grippe wirkt aktuell nach Einschätzung von Experten nur bedingt.
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Das ist das Unwort des Jahres
Im Rennen waren „Babycaust, „Atmender Deckel“ oder „Fake News“. Am Ende wurde aber ein ganz anderer Begriff zum „Unwort des Jahres“ gewählt.
Das ist das Unwort des Jahres

Kommentare