Er schaltete den Herd an

Hund löst Schwelbrand aus und stirbt daran

Linz - Ein Hund hat in einer Wohnung in Linz (Oberösterreich) den Herd eingeschaltet und damit ein Feuer ausgelöst - was ihm zum Verhängnis wurde.

Nach Angaben der Polizei war das Tier am Freitag stundenlang allein in der Wohnung seiner 37-jährigen Besitzerin. Auf dem Elektroofen stand ein Kunststoffkübel, der in Brand geriet. Durch die starke Rauchentwicklung kam der Hund ums Leben. Die Flammen erloschen von selbst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Wilnsdorf - Dutzende Tote, verwüstete Wälder und Schäden in Milliardenhöhe - mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde fegt Orkan „Kyrill“ Mitte Januar 2007 über Europa …
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Sie sollen Babynahrung, Schnaps, Kaffee und Zigaretten im großen Stil gestohlen und dann gut organisiert verkauft haben. Hunderte Beamten sind gegen eine internationale …
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Dessau - Der Tod einer 16-jährigen Schülerin auf einer Klassenfahrt gab vergangene Woche Rätsel auf. Jetzt ist klar, woran die Schülerin gestorben ist.
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen
Berlin (dpa) - Für die rasant wachsende Zahl von Drohnen am Himmel will das Bundeskabinett heute strengere Vorschriften beschließen.
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen

Kommentare