1. Startseite
  2. Welt

Skifahren in Österreich trotz Lockdown: Einige Ski-Gebiete starten in die Saison

Erstellt:

Von: Lara Listl

Kommentare

Zwei Skifahrer fahren eine Piste hinunter.
Mit einem 2G-Nachweis ist das Skifahren in Österreich trotz Lockdown erlaubt. © Andre Schönherr/TVB Stubai/dpa-tmn

Seit Anfang der Woche greift in Österreich zum vierten Mal ein Lockdown. Flächendeckend gilt die 2G-Regel. Dennoch möchten einige Skigebiete ihre Pisten öffnen.

Wien - „Piste frei“, heißt es in Kitzbühel. Sobald es die Schneeverhältnisse erlauben, möchte die in den österreichischen Alpen gelegene Stadt ihre Lifte trotz derzeit geltendem Lockdown starten. Das berichtet die österreichische Nachrichtenagentur APA am heutigen Dienstag (23.11.2021). Mit diesem Vorhaben steht Kitzbühel nicht alleine da: So möchte auch der nahe Innsbruck gelegenen Ort Axamer Lizum seinen Skibetrieb mit einer Woche Verspätung am 3. Dezember eröffnen.

Skifahren in Österreich: Salzburg, Kitzbühel und weitere Orte planen trotz Lockdown den Start in die Saison

Auch in Salzburg planen derzeit größere Skigebiete bei entsprechender Schneelage den Start in die Saison. In Ischgl werde hingegen derzeit noch beraten, wie man mit dem Skibetrieb bei den aktuell geltenden Sicherheitsmaßnahmen gegen das Coronavirus umgehen solle. Am Arlberg stehe das weitere Vorgehen ebenfalls noch nicht fest.

Corona in Österreich: Skifahren mit 2G-Nachweis erlaubt

Das Gesundheitsministerium in Wien erlaubt die Öffnung der Skigebiete. Mit entsprechendem 2G-Nachweis dürfen Geimpfte und Genesene auch während des vorerst bis zum 12. Dezember geltenden Lockdowns die Wintersportbetriebe besuchen. Hotels dürfen zu touristischen Zwecken allerdings nicht betreten werden. Ebenso bleiben während des Lockdowns sämtliche Lokale weiterhin geschlossen. Touristen, die zum Skifahren oder aus anderen Gründen nach Österreich einreisen möchten, benötigen weiterhin einen Nachweis, dass sie entweder geimpft, genesen oder negativ per PCR-Verfahren getestet wurden. (dpa)

Auch interessant

Kommentare