Österreich: Suchaktion nach Krokodil im Fluss

Wien - Zwei Kinder sind nach eigener Aussage an einem Fluss in Österreich fast von einem Krokodil angegriffen worden. Eine große Suchaktion wurde eingeleitet.

Experten hielten die Schilderung und gefundene Spuren am Donnerstag für so glaubwürdig, dass eine große Suchaktion nach dem Tier einleitet wurde, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete.

Zwei elfjährige Kinder sahen demnach am späten Mittwochnachmittag im Fluss Drau nahe Sachsenburg in Kärnten das Krokodil: Das Tier sei auf ihre am Ufer liegenden Kleider zugekrochen und habe hineingebissen. Dann sei es wieder verschwunden. Der Junge und das Mädchen berichteten ihren Eltern davon, die Mutter des Mädchens entdeckte Schleifspuren im Ufersand und alarmierte die Polizei. Zudem hatte das Tier Bissspuren im Plastikschuh des Mädchens hinterlassen.

Reptilienexpertin Helga Happ sah sich alle Spuren am Montag an und hielt es für wahrscheinlich, dass sie wirklich von einem Krokodil stammten. „Für mich waren die Kinder glaubwürdig“, sagte sie. Es könne ein Afrikanisches Sumpf- oder ein junges Nil-Krokodil sein. Es komme immer wieder vor, dass Reptilienhalter mit ihren Tieren badeten und diese dann entwischten.

Wasserrettung, Feuerwehr und die Polizei suchten bis zum Nachmittag unter anderem mit einem Hubschrauber erfolglos nach dem Tier. Zudem versuchten sie, es mit Fleischködern anzulocken. Das Ufer ist bis auf weiteres gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer klaut eine 1,2 Tonnen schwere Bronzeplastik?
Die Bronzeplastik wiegt 1,2 Tonnen, doch nun ist das Kunstwerk in Kiel spurlos verschwunden. Die Polizei hat einen Verdacht, aber noch keine Spur.  
Wer klaut eine 1,2 Tonnen schwere Bronzeplastik?
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Nichts geht mehr! In Berlin mussten am Dienstag rund 67.000 Haushalte und 4000 Gewerbe vorübergehend ohne Strom auskommen. Menschen steckten in Aufzügen fest.
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben
Polizisten sollen einen 36-Jährigen in Niedersachsen verprügelt haben. Nun laufen Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen sie.
Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben
Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?
Ein Gerichtsurteil hat klargestellt: Wer Whatsapp nutzt, verstößt gegen geltendes Recht. Nun fürchten manche eine Abmahn-Welle. 
Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?

Kommentare