+
Eine Mutter überfuhr mit ihrem SUV ihren eigenen Sohn. (Symbolbild)

Kind stirbt

Tragischer SUV-Unfall: Mutter fährt eigenen Sohn (2) tot - und bemerkt es noch nicht einmal

  • schließen

In der Steiermark ist es zu einem dramatischen Unfall gekommen. Eine Mutter überfuhr ihren eigenen zweijährigen Sohn. 

  • In der Steiermark hat sich ein tragischer Unfall ereignet.
  • Eine Mutter überfuhr ihren zweijährigen Sohn.
  • Sie bemerkte den Unfall zunächst allerdings noch nicht einmal.

Stanz im Mürztal - In der Steiermark in Österreich hat sich am Samstag ein äußerst tragischer Verkehrsunfall ereignet. Eine Mutter überfuhr ihren eigenen Sohn mit ihrem SUV. Der Zweijährige erlag seinen Verletzungen. Besonders dramatisch: Die Frau hatten den Unfall zunächst gar nicht bemerkt. Sie erfuhr erst Stunden später vom Tod ihres Sohnes, den sie wohl selbst verursacht hatte.

Mutter überfährt Sohn in SUV - sie bemerkte den Unfall nicht einmal

Am Samstagmorgen war der Zweijährige zusammen mit seinen Großeltern in einem Stallgebäude des Bergbauernhofes, der den Eltern gehört, wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte. Die Polizisten gehen davon aus, dass sich das Kind dann heimlich aus dem Stall entfernt hat und auf den Hof hinaus lief. 

Die Mutter des Jungen wollte das Gelände demnach genau in diesem Moment mit ihrem Auto verlassen. Hierbei soll sie ihren Sohn angefahren und niedergestoßen haben. Aufgrund der erhöhten Sitzposition in dem SUV und da die Schotterstraße, auf der sie unterwegs war, leicht abschüssig war, hatte die Frau nach einer ersten Einschätzung der Polizei keine Chance, den Jungen rechtzeitig zu sehen, als sie losfuhr.

Mutter bemerkt Unfall nicht: Sie erleidet schweren Schock

Doch nicht nur das: Die Mutter bemerkte den Unfall offenbar überhaupt nicht. Erst der Großvater fand den Jungen schwer verletzt an dem Schotterweg im Hof. Er rief sofort die Rettungskräfte. Ein Notarztteam behandelte den lebensgefährlich verletzten Jungen daraufhin vor Ort. Anschließend wurde der Zweijährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Graz geflogen. Dort starb er schließlich an den Folgen seiner Verletzungen.

Die Mutter des Zweijährigen kam erst knapp zwei Stunden später wieder nach Hause. Sie erlitt einen schweren Schock und wurde in einem Krankenhaus medizinisch betreut.

Gerade in Großstädten sorgen SUV-Wagen schon seit einiger Zeit für Aufregung. Ein schwerer Unfall in Berlin hatte im Herbst für heftige politische Debatten gesorgt. In München wurden SUV-Fahrer etwa direkt mit Zetteln angefeindet. Ein Besitzer eines SUV-E-Wagens war selbst wenig begeistert und versuchte das Gefährt schnellstmöglich wieder loszuwerden. 

Video: Riesiger Schutzengel: SUV trifft Fünfjährige – Mädchen kommt mit Schrammen davon

Nach einem Horror-Unfall auf der A8 auf Höhe des Irschenbergs starb vor wenigen Tagen ein Neunjähriger Junge.  Ebenfalls auf der A8 ereignete sich auch am Samstagabend ein heftiger Verkehrsunfall. Es wurden drei Menschen verletzt. 

rjs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Krankenhäuser überfüllt - mehr als 3000 Corona-Tote in Frankreich
Coronavirus in Frankreich: Schock nach dem Tod einer 16-Jährigen. Ärzte klagen nun gegen die Regierung. Zudem trauern viele um einen verstorbenen Regionalpolitiker. 
Coronavirus: Krankenhäuser überfüllt - mehr als 3000 Corona-Tote in Frankreich
Coronavirus-News: Die aktuellen Zahlen - Infizierte und Tote
Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiterhin aus. Eine Übersicht über die aktuelle Lage und die Zahlen der Infektionen, Heilungen und Todesopfer haben wir …
Coronavirus-News: Die aktuellen Zahlen - Infizierte und Tote
Coronavirus: Zwei Orte in Sachsen-Anhalt unter Quarantäne - Jena führt Mundschutz-Pflicht ein
Die Corona-Krise trifft die ganze Welt. Deutschland ist eins der am stärksten betroffenen Länder. Drei Orte in Thüringen und Sachsen-Anhalt stehen unter Quarantäne. Nun …
Coronavirus: Zwei Orte in Sachsen-Anhalt unter Quarantäne - Jena führt Mundschutz-Pflicht ein
Virologe Drosten stellt klar: Halstuch-Schutzmasken sind sinnvoll zur Corona-Eindämmung
Seine Stimme hat Gewicht in der Corona-Krise: Virologe Christian Drosten erklärt den Deutschen, wieso es sinnvoll ist, alternative Schutzmasken zu tragen. 
Virologe Drosten stellt klar: Halstuch-Schutzmasken sind sinnvoll zur Corona-Eindämmung

Kommentare