Um 190.000 Euro betrogen

Österreicher fällt auf Lotto-Schwindel rein

Linz - In der Hoffnung auf einen Lottogewinn ist ein 57 Jahre alter Österreicher auf einen Betrüger-Trick hereingefallen und hat mehr als 190.000 Euro gezahlt.

Der Internet-Glücksspieler hatte die Mitteilung erhalten, dass er 77 900 Euro gewonnen habe, dafür aber 1558 Euro als „Transfersicherung“ auf ein türkisches Konto einzahlen müsse, berichtete die Polizei am Mittwoch. Als der Betrag überwiesen war, wurde in einer weiteren Nachricht die Gewinnhöhe wegen eines angeblichen Tippfehlers auf 779.000 Euro erhöht. Vor der Auszahlung seien aber weitere Beträge zu zahlen.

Der Mann aus Linz ging der betrügerischen Masche anderthalb Jahre lang auf den Leim. Erst als ihn ein Bankangestellter warnte, ging er zur Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Der afrikanische Kleinstaat Swasiland heißt in Zukunft anders. Der König hat zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von Großbritannien sein Reich umbenannt.
König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Nach Triebwerks-Explosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt. Dramatische Szenen müssen sich an Bord der Boeing abgespielt haben, wie …
Nach Triebwerks-Explosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft

Kommentare