+
In diesem Einhand-Boot ist Harald Sedlacek von Österreich bis nach Amerika gesegelt.

Transatlantikrekord

Österreicher segelt in Mini-Boot nach Amerika

Palm Beach - 87 Tage nach dem Start in Spanien hat der Segler Harald Sedlacek in einem nur 4,88 Meter langen Boot die US-Küste in Florida erreicht.

Der 32-jährige Österreicher sei damit der erste Mensch, der in der 16-Fuß-Klasse allein, nonstop und ohne Hilfe von außen eine solche Strecke bewältigt habe, teilte sein Team am Montag mit. Während der 5100 Seemeilen (rund 9500 Kilometer) auf dem Atlantik hatte Sedlacek demnach in seinem Boot nur 1,5 Quadratmeter geschützten Lebensraum zur Verfügung. Das Ziel erreichte er laut Team mit den letzten Lebensmittelreserven, nachdem er zuvor seine tägliche Kalorienzufuhr auf die Hälfte des Normalbedarfs gedrosselt hatte.

„Es gab viele Momente, in denen ich mich völlig am Ende fühlte, und ich in Gefahr war zu resignieren“, sagte Sedlacek laut Mitteilung nach der Ankunft. Der Segler hatte neben den Winterstürmen auch mit dem Ausfall des Autopiloten zu kämpfen. Am 18. Mai will Sedlacek wieder auslaufen, um den Nordatlantik diesmal von West nach Ost erneut einhand, nonstop und ohne Hilfe von außen zu überqueren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Sonnenanbeter dürfen sich freuen, denn kommendes Wochenende soll es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig heiß werden. Lang soll das Temperaturhoch jedoch nicht …
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug
Glück im Unglück bei Limburg. Bei der Bruchlandung eines Sportflugzeuges sind der Pilot, sein Co-Pilot und eine weitere Passagierin nur leicht verletzt worden.
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug

Kommentare