+
"Atemlos" auf Streife wurden die beiden österreichischen Polizisten zu Youtube-Stars.

Youtube-Hit dank Helene Fischer

Österreichische Polizisten: "Atemlos" auf Streife

  • schließen

Wien - Auch unter österreichischen Polizeibeamten hat Schlagerstar Helene Fischer Fans. Das beweist ein köstliches Video, das zwei Uniformierte des Alpenlandes während ihrer Streife aufgenommen haben.

Ob man will oder nicht, keiner entkommt dem Sommerhit des Jahres. Spätestens seitdem Schlagerstar Helene Fischer ihr "Atemlos durch die Nacht" auf der WM-Feier in Berlin performte, kennt jeder die Melodie und zumindest beim eingängigen Refrain können selbst Schlagermuffel mitgröhlen.

Eingefleischte Fans der 29-Jährigen sind aber ganz offensichtlich zwei österreichische Polizisten, die sich auf Streife mit einer Kamera auf dem Armaturenbrett ihres Dienstwagens filmten. Während aus den Boxen der Song wummert, sondieren die beiden jungen, gut aussehenden Verbrechensbekämpfer bei strahlendem Sonnenschein die Gegend gut gelaunt nach kriminellen Machenschaften. 

Im Takt gehen die Köpfe der "Kiberer", wie es bei unseren Nachbarn heißt, vor und zurück, ihre Lippen bewegen sich synchron zum erotisch angehauchten Text, den sie mit bestechender Textsicherheit mitträllern können. Voller Inbrunst singen sie "Ich schließe meine Augen, lösche jedes Tabu", schwärmen von "Küssen auf der Haut, so wie ein Liebes-Tattoo". Auch die Zeile "Was das zwischen uns auch ist, Bilder die man nie vergisst. Und dein Blick hat mir gezeigt, das ist unsre' Zeit" ist den Gendarmen überhaupt nicht peinlich. Typische Schlagergesten wie der in die Höhe gereckte Zeigefinger und die siegessicher geballte Faust dürfen dabei zur Bekräftigung der Aussage natürlich nicht fehlen. 

Als dann endlich der Refrain einsetzt, ist es um die letzte Zurückhaltung der beiden geschehen.

Wie der herrliche Clip der beiden Schlager-Polizisten ins Internet gelangte, ist nicht bekannt. Sicher ist hingegen, dass er auf den sozialen Netzwerken derzeit begeistert geteilt wird. In weniger als 24 Stunden wurde er auf Youtube bereits über 37.000 Mal geklickt. Die Kommentare sind voll des Lobes für die stimmgewaltigen Vertreter der Staatsgewalt. "Seid ihr süß!!!" schreibt etwa eine Userin, eine andere feuert sie an: "Weiter so, Burschen." Der Attraktivität der beiden Sangesfreunde sind Kommentare weiblicher Nutzer zuzuschreiben, die fordern: "Lecker! Nehmt mich fest!"

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Auf einem Pferdehof in der Gemeinde Hefenhofen im Kanton Thurgau verendeten in den vergangenen Monaten rund ein Dutzend Tiere. Nun fordern Tierschützer schärfere …
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Tierschützer laufen Sturm gegen Südafrikas erste legale Auktion von Nashorn seit Jahren. Ihre Sorge: Der Handel könnte dazu führen, dass noch mehr Tiere von Wilderern …
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Fipronil-Skandal weitet sich aus
Nach immer neuen Funden von Fipronil in Eiern und Ei-Produkten, wird in den betroffenen Staaten und auf EU-Ebene nach Lösungen gesucht - aber auch nach Schuldigen.
Fipronil-Skandal weitet sich aus

Kommentare