Chaos bei der S-Bahn: Einige Linien fahren die Stammstrecke nicht an

Chaos bei der S-Bahn: Einige Linien fahren die Stammstrecke nicht an
+
Gletschermumie Ötzi

"Ötzi": Zweifel an Mordtheorie

Innsbruck - Der steinzeitliche Alpenbewohner “Ötzi“ ist möglicherweise doch nicht getötet worden. Ursache für seinen Tod könnte auch ein schlichtes Bergunglück gewesen sein.

Das berichtet das Nachrichtenmagazin “Focus“ (Montag) unter Berufung auf neueste Forschungen. Die Innsbrucker Universitätsprofessoren Karl-Heinz Künzel und Wolfgang Recheis hätten an “Ötzis“ Leiche einen “knöchernen Einriss mit Aufgehen einer Schädelnaht“ festgestellt, berichtet das Blatt. Eine gelbliche Verfärbung des Augapfels könnte als indirekte Blutspur interpretiert werden.

Nach “Focus“-Informationen soll der Leichnam nun abermals mit aufwendigen bildgebenden Verfahren untersucht werden. Die erst jüngst festgestellten Verletzungen an der im Archäologischen Museum Bozen (Italien) ausgestellten Mumie könnten darauf hinweisen, dass Ötzi in den Bergen verunglückt sei. Die an “Ötzis“ Leichnam festgestellte Pfeilschuss-Verletzung könnte von einem früheren Angriff herrühren.

Die beiden Innsbrucker Hochschullehrer stehen mit dieser Theorie allerdings in der Wissenschaft weitgehend allein da. Erst Ende Oktober hatten Forscher als aller Welt die Theorie der Tötung Ötzis bei einer Rast als die wahrscheinlichste Todesursache bezeichnet. Sie hatten dabei mehr als 100 wissenschaftliche Studien zu Ötzis Tod verglichen.

Die rund 5300 Jahre alte Gletscherleiche hatte vor gut 20 Jahren das Nürnberger Ehepaar Erika und Helmut Simon bei einer Bergwanderung unterhalb des Similaun-Gipfels in den Südtiroler Bergen unweit der österreichischen Grenze entdeckt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Männer aus der ganzen Welt reisen zu diesem hessischen Arzt! Er kann etwas, das alle Frauen glücklich macht
Der Darmstädter Chirurg Dr. Christoph Jethon (47) weiß, wie mann Männer glücklich machen kann: Jährlich strömen 3000 von ihnen in seine Klinik, um sich ihr bestes Stück …
Männer aus der ganzen Welt reisen zu diesem hessischen Arzt! Er kann etwas, das alle Frauen glücklich macht
Polizei findet Zettel auf Straße - sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen
Romantischer wird es heute nicht mehr: Zwei Polizeibeamte finden während ihrer Tour einen mysteriösen Zettel. Als sie ihn lesen, sind sie zutiefst gerührt.
Polizei findet Zettel auf Straße - sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Die Polizei zog einen VW Golf GTI aus dem Verkehr. Was die Beamten unter dem Wagen sahen, konnten sie kaum glauben. 
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Verdächtiger im Fall der getöteten 16-Jährigen vernommen
Eine 16-Jährige wird in Barsinghausen bei Hannover umgebracht. Ein Tatverdächtiger ist in Polizeigewahrsam. Dass exakt zwei Monate vorher bereits eine Frau in der …
Verdächtiger im Fall der getöteten 16-Jährigen vernommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.