+
Autofahrer mit Handy am Steuer - erschreckende Ergebnisse in Offenbach (Symbolbild)

Im Blindflug unterwegs

Polizei kontrolliert Autofahrer mit Handy am Steuer - erschreckende Ergebnisse

  • schließen

„Handy am Steuer - das wird teuer“ lautet ein bekannter Spruch. Von den drohenden Bußgeldern lassen sich jedoch nicht alle Autofahrer beeindrucken. Eine Kontrolle in Offenbach schockiert. 

Offenbach - Unter dem Motto „Focus on the Road“ führten Beamte in Offenbach mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei am Freitagmorgen (20.09.2019) gezielte Handykontrollen im Stadtgebiet durch. Die Ergebnisse schockieren.

„Zwischen 7.30 und 9.30 Uhr hielten wir 73 Fahrzeugführer an, die sich anstatt auf die Straße zu konzentrieren mit ihrem Handy beschäftigten“, sagte Polizeioberkommissar Lars Schinze. Die Angehaltenen müssen nun mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Innerhalb von zwei Stunden 73 Handyverstöße!

Offenbach: Polizei konnte „nicht alle Autofahrer mit Handy am Steuer anhalten“

Dabei hätte die Zahl der erhobenen Bußgelder sogar noch weitaus höher ausfallen können. „Wir konnten gar nicht alle Autofahrer mit Handy am Steuer anhalten“, stellte Schinze in Offenbach fest: „Daher werden wir weitere derartige Kontrollen durchführen, um die Gefahren durch Ablenkung in den Köpfen der Verkehrsteilnehmer zu verankern.“

Handy, Smartphone und andere elektronische Geräte nehmen heute einen hohen Stellenwert ein und haben sich wohl bei den meisten Deutschen zu ständigen Begleitern gemausert. Wer selbst beim Autofahren nicht auf sein Handy verzichten möchte, muss mit zum Teil empfindlichen Strafen rechnen. Seit dem 19.10.2017 gelten in Deutschland neue Bußgelder.

Welche Strafe wird beim Telefonieren am Steuer fällig?

Nutzt ein Verkehrsteilnehmer das Handy am Steuer werden 100 Euro Bußgeld fällig. Zudem gibt es einen Punkt in Flensburg. Gefährdet der Verkehrsteilnehmer dabei andere, kostet dies 150 Euro. Zudem gibt es zwei Punkte in Flensburg und der Führerschein ist für einen Monat weg. Kommt es zu einem Unfall ist 200 Euro Bußgeld fällig inklusive zwei Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot von ebenfalls einem Monat.

Autofahrer in Offenbach im Blindflug unterwegs

„Verkehrsteilnehmer, die durch den Gebrauch ihres Smartphones während der Autofahrt abgelenkt und quasi im Blindflug unterwegs sind, gefährden nicht nur sich, sondern auch andere", resümierte Polizeioberkommissar Lars Schinze.

Mit Handy am Steuer war auch ein Mann auf der A5 unterwegs*: Der Fall eines Autofahrers beschäftigt die Polizei. dr

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauen-Leiche aus Rhein geborgen - Ist es die Vermisste aus Bonn? 
Die Polizei suchte bislang vergeblich nach einer 25-jährigen Frau, die von einem Schiff in den Rhein gefallen sein soll. Die Umstände sind mysteriös. Nun wurde eine …
Frauen-Leiche aus Rhein geborgen - Ist es die Vermisste aus Bonn? 
Spätsommer verabschiedet sich - deutlich kühler mit Regen
Offenbach (dpa) - Tschüss, goldener Oktober: Nach dem überwiegend spätsommerlich-warmen Wetter der vergangenen Tage wird es deutlich kühler und wechselhafter.
Spätsommer verabschiedet sich - deutlich kühler mit Regen
Mutter (30) betrinkt sich hemmungslos und reißt sich Klamotten vom Leib - Notlandung
Der Pilot eines Ferienfliegers sah sich gezwungen, einen außerplanmäßigen Halt einzulegen. Der Grund war eine Frau, die an Board des Fliegers völlig ausgerastet war - …
Mutter (30) betrinkt sich hemmungslos und reißt sich Klamotten vom Leib - Notlandung
Deutschland-Wetter extrem: Sommer-Temperaturen, aber Ende Oktober schon Schnee möglich
Nach einem fast schon sommerlichen Wochenende geht die Extrem-Wetterlage zum Wochenanfang weiter. Wo Grillwetter angesagt ist, erfahren Sie im Wetter-Ticker. 
Deutschland-Wetter extrem: Sommer-Temperaturen, aber Ende Oktober schon Schnee möglich

Kommentare