Ohne Führerschein - aber mit Auto zum Gericht

Berlin - Zu einem Gerichtstermin wegen Fahrens ohne Führerschein ist ein Mann in Berlin mit dem Auto gefahren - und zwar wieder ohne Fahrerlaubnis.

Gegen den 40-Jährigen wurde auch verhandelt, weil er betrunken gefahren sein soll. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ertappten den Mann am Dienstag genau die Beamten, die ihn im Januar im selben Wagen ohne Führerschein erwischt hatten. Die als Zeugen zum Prozess geladenen Polizisten nahmen dem 40-Jährigen den Autoschlüssel ab. Er muss nun mit einem weiteren Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein rechnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sessellift defekt: 100 Fahrgäste in luftiger Höhe gefangen
Filzmoos - Etwa 100 Wintersportler haben am Montag im österreichischen Pongau mehr als eine Stunde lang in einem defekten Sessellift festgesteckt.
Sessellift defekt: 100 Fahrgäste in luftiger Höhe gefangen
Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Vitoria (dpa) - Aus Angst vor einer Gewalteskalation haben 16 Städte im brasilianischen Bundesstaat Espírito Santo die Karnevalsfeiern abgesagt. Grund sei die Krise der …
Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Laußig - Mit einer Axt und einer Machete bewaffnet ist ein 58-Jähriger in Laußig (Sachsen) auf seinen Nachbarn losgegangen.
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen
Kopfschmerzen können einem den Alltag vermiesen. Auf lange Sicht gefährden sie sogar die berufliche Existenz. Medikamente helfen nicht immer - manchmal tut es Sport.
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen

Kommentare