+
Der Tornado, der am vergangenen Wochenende in El Reno im US-Bundesstaat Oklahoma mindestens 14 Menschenleben gefordert hat, war 4,2 Kilometer breit

Neuer Rekord

Oklahoma-Tornado so breit wie keiner vor ihm

Oklahoma - Der Tornado, der am vergangenen Wochenende im US-Bundesstaat Oklahoma mindestens 14 Menschenleben gefordert hat, war 4,2 Kilometer breit. Das ist ein neuer Rekord.

Der Tornado, der am vergangenen Wochenende in El Reno im US-Bundesstaat Oklahoma mindestens 14 Menschenleben gefordert hat, war noch gewaltiger als zunächst angenommen. Wie der Nationale Wetterdienst am Dienstagabend (Ortszeit) mitteilte, zog der Wirbelsturm auf einer Breite von 4,2 Kilometern über das Land - der größte jemals gemessene Wert. Außerdem wurde der Sturm nachträglich in die höchste Kategorie EF-5 hochgestuft, was Windgeschwindigkeiten von mindestens 320 Stundenkilometern entspricht. Zunächst war er als EF-3-Sturm bewertet worden. Nach Berichten des Online-Wetterdiensts AccuWeather wurden seit 1950 in den USA erst 60 Tornados der höchsten Kategorie registriert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare