+
Tragödie auf dem Oktoberfest Potsdam: Hier kam es zu dem tödlichen Unfall.

Tödliche Tragödie

Oktoberfest Potsdam: Frau stirbt bei Fahrgeschäft-Unfall - „erschüttert und fassungslos“

  • schließen
  • Florian Schimak
    Florian Schimak
    schließen

Beim „Potsdamer Oktoberfest“ ist eine 29-Jährige in einem Fahrgeschäft tödlich verunglückt. Fahrgeschäft bleibt geschlossen, Festzelt öffnet wieder.

Update vom 2. Oktober 2019: Der tragische Unfall auf dem Potsdamer Oktoberfest, bei dem am vergangenen Sonntag eine 29-jährige Frau ums Leben kam, überschattet auch weiterhin das bis 20. Oktober andauernde Volksfest.

Der Schaustellerbetrieb Meyer & Sohn, dem das verhängnisvolle Karussell „Playball“ seit Oktober 2017 gehört, äußert sich bisher nicht öffentlich zu dem tödlichen Unfall. Auf der Webseite werden lediglich die Fahrgeschäfte angepriesen, unter anderem der „Playball“: „Das Kultkarussell aus München vom Oktoberfest“. In einem eingebetteten YouTube-Video ist zudem Christoph Meyer zu sehen, der 2006 in den elterlichen Betrieb eingetreten ist, und den „Playball“ selbst betreibt, wie er in dem kurzen Clip sagt.

Auch auf der Facebook-Seite von Meyer & Sohn ist bisher kein Post zum tragischen Unglück zu finden.

Oktoberfest Potsdam: Getötete war „fester und geschätzter Teil des jungen Teams“

Zumindest indirekt äußert sich Christoph Meyer, der auch 2. Vorsitzender im Brandenburgischen Schaustellerverband e. V. „Sanssouci“ ist, dann aber doch.

Auf der Webseite des Verbandes heißt es: „Wir trauern. Am Sonntagnachmittag, 29.09.2019, ist auf dem Potsdamer Oktoberfest am Neuen Lustgarten eine junge Mitarbeiterin des Fahrgeschäfts ‚Playball‘ tödlich verunglückt. Sie war dort fester und geschätzter Teil des jungen Teams. Wir sind über das tragische Ereignis erschüttert und fassungslos. Wir fühlen tiefstes Mitgefühl für die Familie und Freunde der Verstorbenen. Das Potsdamer Oktoberfest öffnet nach einem kurzen Innehalten wieder am 30.09. und bleibt geöffnet bis zum Sonntag, 20.10.2019.“

Oktoberfest Potsdam: Immer mehr Details kommen ans Licht

Update vom 1. Oktober 2019: Nach dem Unfall auf einem Fahrgeschäft auf dem Potsdamer Oktoberfest, bei dem eine Angestellte ums Leben kam, werden immer mehr Details bekannt. Wie die Bild unter Berufung auf Ermittler berichtet, seien nun gegen die Ehefrau des Fahrgeschäft-Inhabers, deren Tochter und Sohn Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Potsdam eingeleitet worden. 

Das Fahrgeschäft „Playball“ hatte sich am Sonntag plötzlich in Bewegung gesetzt, obwohl das spätere Opfer und ihr Freund noch die Sicherheitsbügel der Fahrgäste kontrollierten. Wie der Freund des Opfers dem Bericht zufolge bei der Polizei unter Tränen schilderte, konnte er sich noch festhalten, während die Angestellte selbst keine Chance hatte. Sie stürzte die Karussell-Plattform hinunter und kam ums Leben.

Es müsse geklärt werden, wie es zur „Auslösung des Fahrbetriebes“ gekommen ist, wird ein Ermittler zitiert. Die beiden Frauen, gegen die ermittelt wird, hätten sich zum fraglichen Zeitpunkt in der Schaltzentrale des Fahrgeschäfts befunden.

Nach tödlichem Unfall: Potsdamer Oktoberfest wieder geöffnet 

Update vom 30. September, 16.30 Uhr: Nur einen Tag nach dem tödlichen Unfall ist das Potsdamer Oktoberfest am Montagnachmittag wieder geöffnet worden. 

Das berichten die „Potsdamer Neuesten Nachrichten“ unter Berufung auf Thomas Müller, den Vorsitzenden des Brandenburgischen Schaustellerverbandes e. V. „Sanssouci“. Am Sonntag war spekuliert worden, ob aufgrund des Todesfalls das Oktoberfest in Potsdam eventuell nicht fortgesetzt wird. Allerdings bleibe das Fahrgeschäft bis auf Weiteres geschlossen, so Müller. Die genaue Ursache für das Unglück ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.

Tödlicher Unfall beim Oktoberfest Potsdam: „In Gedanken sind wir bei den Betroffenen“

Auf der offiziellen Webseite des Potsdamer Oktoberfestes heißt es: „Unser Festzelt bleibt an allen geplanten Veranstaltungstagen offen. [...] In Gedanken sind wir bei den Betroffenen des schweren Unglücks der Schausteller vom Volksfest und wünschen ihnen viel Kraft und Stärke für die nächsten Tage.“

Die Feuerwehr Potsdam bietet unterdessen ihre Hilfe via Twitter an: „Augenzeugen kann es u. U. schwerfallen, das Gesehene zu verarbeiten. Sollten Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich an unsere Leitstelle: 0331/3701-0.“

Potsdamer Oktoberfest: Tragisches Unglück mit Todesfolge

Erstmeldung 30. September: Potsdam - Beim „Potsdamer Oktoberfest“ ist eine 29-Jährige tödlich verunglückt. Sie sei von einem Fahrgeschäft heruntergefallen, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntagabend.

Das Unglück ereignete sich am späten Sonntagnachmittag auf einem „Playball“: Auf einer sich drehenden Plattform befinden sich Gondeln, die sich ebenfalls drehen. 

Ein tödliches Unglück bei Fest in Potsdam ereignete sich am Sonntag.

Frau fällt von Fahrgeschäft und stirbt

Die Frau, eine Mitarbeiterin des Betreibers, habe auf der Plattform gestanden, sagte der Sprecher. Das Fest sei nach dem Unglück geschlossen worden. 

Das Fest hatte erst am vergangenen Freitag begonnen und sollte ursprünglich noch knapp eine Woche bis kommenden Samstag andauern. Ob das Fest in den kommenden Tagen nochmals öffnet, steht bislang noch nicht fest. Auf dem Festgelände gibt es ein Riesenrad sowie ein großes Festzelt und laut Veranstalter das „größte Oktoberfest der Region“.

Münchner Oktoberfest: Junge stürzt aus Fahrgeschäft und bricht sich beide Beine

Auch auf dem Münchner Oktoberfest ereignete sich kürzlich ein schlimmer Zwischenfall bei einem Fahrgeschäft, als ein Junge aus eben diesen fiel und sich beide Beine brach. Nun untersuchen Experten das Unglück.

Darüber hinaus berichtet eine Wiesn-Bedienung von einer Ekel-Begegnung. Auch hier griff die Polizei sofort ein.

dpa/fs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hubertus K. (23) seit über einer Woche vermisst: Ermittlungen im Umfeld des Studenten
Ein junger Mann aus München ist seit einer Party in einem Verbindungshaus in Heidelberg spurlos verschwunden. Wo ist der 23-jährige Hubertus K.? 
Hubertus K. (23) seit über einer Woche vermisst: Ermittlungen im Umfeld des Studenten
Wetter in Deutschland: Schneefallgrenze sinkt rapide - Warnung vor „chaotischen“ Verhältnissen
Deutschland erlebt einen Wintereinbruch: Viele Straßen im Süden des Landes waren schon spiegelglatt - und es kam zu schweren Unfällen. Das gefährliche Bibber-Wetter …
Wetter in Deutschland: Schneefallgrenze sinkt rapide - Warnung vor „chaotischen“ Verhältnissen
Unbekannter greift Karnevalisten in Köln mit Kabelbinder an
Ernster Zwischenfall im Kölner Karneval: Ein Unbekannter schleicht sich von hinten an, legt einem jungen Mann einen Kabelbinder um den Hals und zieht zu. Die Polizei …
Unbekannter greift Karnevalisten in Köln mit Kabelbinder an
Flugzeug rutscht von Landebahn - Passagier filmt Horror-Landung
Eine vereiste Landebahn sorgt in Chicago für eine dramatische Landung einer American-Airlines-Maschine: Das Flugzeug kommt von der Bahn ab und schlittert in den Schnee.
Flugzeug rutscht von Landebahn - Passagier filmt Horror-Landung

Kommentare