+
Ein Koreaner isst einen lebendigen Oktopus auf einem Food-Festival in Seoul

Guten Appetit!

Dieser Mann isst einen noch lebenden Oktopus

  • schließen

Seoul - Rohen Fisch zu essen, daran haben sich auch Europäer inzwischen gewöhnt. Aber einen noch lebenden Oktopus zu verzehren, das bringt wohl die meisten Menschen an ihre Grenzen - nicht so in Südkorea.

Jedes Jahr im September findet in Seoul ein kulinarisches Festival zu Ehren des Oktopus statt. Besucher - es kommen rund 70.000 Menschen - können dort mit bloßen Händen Oktopoden fangen oder lernen, wie man diese am besten zerlegt. Und: Neben diversen Oktopus-Spezialitäten kann die Krake auch lebendig gegessen werden.

Und das ist gar nicht mal so einfach: Viele mutige Esser haben mit dem Tier und seinen Tentakeln ganz schön zu kämpfen. Der Herr auf dem Foto scheint seinen Snack aber offenbar trotzdem zu genießen.

Hier werden Oktopusse lebendig gegessen

Hier werden Oktopusse lebendig gegessen

pie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Drei Frauen und ein 36-jähriger Polizist sind in einem Haus in Bogue Chitto aufgefunden worden, die Leichen von zwei Jugendlichen und sowie einem Mann und einer Frau in …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand
Sie wollten nur helfen und zahlten am Ende mit ihrem Leben. Zwei Männer wurden bei dem Versuch, zwei muslimische Frauen zu schützen, in einem Zug in Portland erstochen. …
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare