+
Eine Streife des Zolls Oldenburg machte bei der Kontrolle eines Wagens einen spektakulären Fund (Symbolbild)

Kontrolle bei Oldenburg in Niedersachsen

Zoll kontrolliert Auto - Beamte öffnen Kofferraum und sind sprachlos

Auf der Autobahn A28 bei Oldenburg hat der Zoll ein Auto kontrolliert. Im Kofferraum machten die Beamten aus Niedersachsen einen unglaublichen Drogen-Fund.

  • Beamte vom Zoll kontrollierten auf der Autobahn A28 bei Oldenburg ein verdächtiges Auto
  • Im Kofferraum fanden die Zoll-Beamten rund zehn Kilogramm Marihuana
  • Es handelt sich dabei um den umfangreichsten Drogen-Fund der Polizei seit Jahren
  • Der Schwarzmarktwert der gefundenen Drogen beläuft sich auf etwa 100.000 Euro

Oldenburg - Wie nordbuzz.de* berichtet, hielt eine Kontroll-Streife der Polizei Oldenburg am Dienstag, 8. Januar, auf der Autobahn A28 nahe Westerstede ein Auto an. Was die Beamten vom Zoll in Oldenburg im Kofferraum des Autos fanden, hatten sie tatsächlich schon seit Jahren wirklich nicht mehr gesehen.

Oldenburg: Zoll kontrolliert auf Autobahn A28 verdächtiges Auto - Beamte machen im Kofferraum Drogen-Fund

Ein dicker Fisch ging dem Zoll ins Netz

Laut Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamts Oldenburg, befanden sich seine Kollegen gerade auf Kontrollfahrt auf der Autobahn A28, als sie von einem weißen Auto überholt wurden. Die Entscheidung den Wagen anzuhalten und zu kontrollieren, sollte sich als goldrichtig herausstellen.

Zu einem anderen Vorfall kam es, als die Polizei auf der Autobahn A28 wegen Gaffer die Fassung verlor, wie nordbuzz.de berichtet.

Autobahn A28 bei Oldenburg: Zoll kontrolliert verdächtiges Auto - Fahrer streitet Vorwürfe ab

Eine Streife des Zolls Oldenburg machte bei der Kontrolle eines Wagens einen spektakulären Fund (Symbolbild)

Die Beamten der Kontrollstreife wiesen den Fahrer des weißen Autos mit Anhaltesignalen an, ihnen bis zu einem nahe gelegenen Rastplatz zu folgen. Vor Ort fragten die Zöllner den 52 Jahre alten Fahrer aus den Niederlanden, ob er Waren, insbesondere Betäubungsmittel mit sich führen würde, was der Mann verneinte. Doch die Kontrolle seines Autos sollte das Gegenteil beweisen.

A28 bei Oldenburg: Was Beamte vom Zoll bei Kontrolle auf Autobahn finden, haben sie ewig nicht gesehen

Im Kofferraum des Wagens fanden die Beamten zwei Reisetaschen, die mehrere Plastikbeutel mit insgesamt rund zehn Kilogramm Marihuana enthielten.

Zehn Kilo Cannabis fanden die Zöllner im Kofferraum des Wagens

Es handelt sich um den umfangreichsten Fund seit Jahren. Der 52-jährige Niederländer und mutmaßlicher Drogenschmuggler wurde vorläufig festgenommen und die Betäubungsmittel sichergestellt. Der Schwarzmarktwert des Drogenfunds beläuft sich auf etwa 100.000 Euro.

In Schleswig-Holstein stürmte die Polizei indes eine Wohnung in Lübeck und machte einen spektakulären Waffen-Fund, wie nordbuzz.de* berichtet. Einen unfassbaren Fund machte indes der Zoll am Hafen Hamburg, wie nordbuzz.de* berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehepaar aus Herten verhaftet: Warum am Flughafen die Handschellen klickten
Am Montagabend (27.1.) ist ein Ehepaar aus Herten am Flughafen Düsseldorf festgenommen worden. Die Hertener waren bei der Einreisekontrolle aufgefallen. 
Ehepaar aus Herten verhaftet: Warum am Flughafen die Handschellen klickten
Coronavirus: Zahl der Virus-Fälle steigt rasant – British Airways setzt alle Flüge nach China aus
Coronavirus: Erneut meldet China 1459 neue Patienten. Die Zahl der Toten klettert auf 132. In Deutschland sind vier Menschen infiziert. Drohen mehr Fälle?
Coronavirus: Zahl der Virus-Fälle steigt rasant – British Airways setzt alle Flüge nach China aus
Drama: 3-Jähriger stürzt beim Spielen aus Fenster zehn Meter in die Tiefe
Tragödie am Dienstagabend in NRW: Dort stürzte ein kleiner Junge (3) beim Spielen zehn bis zwölf Meter in die Tiefe.
Drama: 3-Jähriger stürzt beim Spielen aus Fenster zehn Meter in die Tiefe
Mann stirbt auf Baustelle: Polizei nennt Details zur Ursache
Ein Arbeiter hat sich auf einer Baustelle tödliche Verletzungen zugezogen. Die polizeilichen Ermittlungen sind jetzt abgeschlossen und die Ursache steht nun fest.
Mann stirbt auf Baustelle: Polizei nennt Details zur Ursache

Kommentare