+
Nach monatelanger Flucht ist eine 107 Jahre alte Syrerin in Deutschland eingetroffen. Rund 20 Verwandte empfingen sie am Montag auf dem Düsseldorfer Flughafen.

"Oma ist da"

107-jährige Syrerin nach Flucht in Deutschland

Düsseldorf - Nach monatelanger Flucht ist eine 107 Jahre alte Syrerin in Deutschland eingetroffen. Rund 20 Verwandte empfingen sie am Montag auf dem Düsseldorfer Flughafen.

„Oma ist da“, schrien ihre Enkel, als sie die im Rollstuhl sitzende Sabria Khalaf erblickten.

Khalaf war mit einem Sohn vor sieben Monaten vor dem Bürgerkrieg in ihrem Land geflüchtet. Über die Türkei gelangte sie nach Griechenland, saß dort allerdings wochenlang fest. Die Bundestagsabgeordnete Annette Groth (Die Linke) hatte einen Zeitungsbericht über die 107-Jährige gelesen und sich daraufhin an Bundespräsident Joachim Gauck gewandt. Mit dessen Hilfe und der des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sei schließlich die Einreise der beiden binnen 17 Tagen ermöglicht worden, sagte eine Mitarbeiterin Groths in Berlin.

„Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung und sehr erschöpft“, sagte Khalaf in Düsseldorf nach Angaben eines Dolmetschers. Nach ihrer Ankunft wollte sie ins niedersächsische Holdorf weiterreisen, um dort bei einem anderen Sohn unterzukommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Zehn Vermisste nach Kollision von US-Zerstörer mit Tanker
Schiffsunglück vor Singapur: Ein US-Zerstörer stößt mit einem Tanker zusammen. Zehn amerikanische Seeleute werden vermisst, mindestens fünf verletzt. Erinnerungen an …
Zehn Vermisste nach Kollision von US-Zerstörer mit Tanker
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
Bahn-Reisende auf der Strecke Berlin-Hannover müssen sich nach den Brandanschlägen an zwei Bahnhöfen am Wochenende auch zu Wochenbeginn noch auf Probleme einstellen. 
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
US-Zerstörer kollidiert mit Tanker: zehn US-Seeleute vermisst
Der US-Zerstörer "USS John S. McCain" ist vor Singapur mit einem Handelsschiff zusammengestoßen. Zehn US-Seeleute werden seitdem vermisst.
US-Zerstörer kollidiert mit Tanker: zehn US-Seeleute vermisst

Kommentare