Omega-Wetterlage bringt Sonne ohne Ende

Offenbach - Er ist die Entschädigung für das miese Wetter in den großen Ferien - und der perfekte Altweibersommer bleibt Deutschland noch etwas erhalten. Verantwortlich dafür ist eine ganz besondere Wetterlage. 

So wird das Wetter in Ihrer Region!

Das schöne Wetter mit Temperaturen von mehr als 20 Grad soll sich bis nächste Woche halten. Nach dem Abzug von Sonnenhoch Renee sorgt nun Hoch Sepideh für die Fortsetzung. Es herrsche derzeit eine sogenannte Omega-Wetterlage, sagte Meteorologe Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch. Tiefs aus dem Westen werden vom starken Hoch über Nordostdeutschland in einem weiten Omega-Bogen nach Norden und dann nach Osten abgedrängt.

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Gegen Mitte der nächsten Woche könnte der Spätsommer vorbei sein. “Es kann sein, dass das Wetter dann kippt“, sagte Friedrich.

Auch wenn es die Menschen jetzt wieder in kurzen Hosen vor die Türen drängt: Für Wetterforscher ist die aktuelle Lage eher langweilig. “Das einzig spannende Thema für Meteorologen ist das “Nebellotto““, meint Friedrich. Wo sich die für den Altweibersommer typischen Nebelfelder über Tälern und Niederungen ausbreiten und wie lange sie sich tagsüber halten, ist nicht genau vorherzusagen. Die Temperaturen steigen wie schon in den vergangenen Tagen vor allem im Südwesten auf über 25 Grad.

So sexy war der Sommer

So heiß: Die Bikini-Trends des Sommers

Zum Feiertag am Montag deutet sich eine Abschwächung des Hochdruckeinflusses an. Allerdings treffe das wohl eher den Norden als den Süden, sagte Friedrich. Erste Hinweise auf einen kräftigeren Kaltlufteinbruch gebe es für die zweite Hälfte der nächsten Woche. Dann könne es sogar Schnee bis in die Mittelgebirgslagen geben. Sicher sei das aber noch nicht: “Das liegt noch im Glaskugelbereich.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher eröffnet Feuer in mexikanischer Schule
Monterrey - In einer Schule im Norden von Mexiko hat ein 15-jähriger Schüler das Feuer eröffnet. Die genaueren Beweggründe des Täters sind noch nicht bekannt.
Jugendlicher eröffnet Feuer in mexikanischer Schule
Mord in Krefeld - Zehn Verdächtige festgenommen
Krefeld - Drei Monate nach dem Mord an einem Rentner in Krefeld hat die Polizei zehn Verdächtige festgenommen.
Mord in Krefeld - Zehn Verdächtige festgenommen
Erntehelfer schuftet sich zu Tode - Landwirt angeklagt
Freiburg - Beim Stapeln schwerer Heuballen im Hochsommer klagte er über gesundheitliche Probleme, doch der Landwirt gönnte dem rumänischen Erntehelfer keine Pause. Jetzt …
Erntehelfer schuftet sich zu Tode - Landwirt angeklagt
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher
München - Während des US-Wahlkampfes ließ Donald Trump gerne mal den einen oder anderen unfeinen Ausdruck fallen. Das könnte ein Grund für seinen Sieg gewesen sein. …
Studie: Wer viel flucht, ist ehrlicher

Kommentare