Anschließend randalierte er

Omnibus-Fahrer mit 2,6 Promille unterwegs

Warschau - Er fuhr zwar nicht in Schlangenlinien, die Gäste des Linienbusses bemerkten trotzdem einen Alkoholgeruch beim Fahrer eines Linienbusses. Der Mann war sturzbetrunken.

Trotz reichlichen Alkoholkonsums hat sich der Fahrer eines Linienbusses im slowakischen Poprad hinter das Steuer gesetzt und Passagiere durch die kurvenreiche Gebirgsregion in der Tatra befördert. Als einige der Fahrgäste während der Fahrt am Freitagabend bemerkten, dass der Fahrer betrunken war, alarmierten sie die Polizei. Diese habe den Mann an einer Tankstelle aus dem Verkehr gezogen, berichtete die slowakische Nachrichtenagentur TASR am Samstag unter Berufung auf Polizeiangaben.

Der Mann habe randaliert, als die Beamten ihm die Weiterfahrt verboten. Im Atem des Busfahrers wurde bei einem ersten Alkoholtest 2,6 Promille Alkohol festgestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brände in Schweden lodern weiter
Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute …
Brände in Schweden lodern weiter
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Dem Kampf gegen HIV und Aids wird nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie früher. Experten schlagen aufgrund eines starken Anstieges von Neuinfektionen Alarm.
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Weihnachten 1999 war der französische Drogenschmuggler Michael Blanc am Flughafen auf Bali mit 3,8 Kilogramm Haschisch erwischt worden. Erst 19 Jahre später darf er als …
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 

Kommentare