Opa soll 18-Jährigen angestiftet haben

Enkel ermordet Oma mit Axt - Gefängnis

Wien - Ein Enkel hat seine Oma mit Axthieben und Messerstichen getötet. Allerdings soll ihn dazu sein Großvater überredet haben. Beide sind in Wien jetzt verurteilt worden.

Angestiftet durch seinen Großvater soll ein 18-jähriger Österreicher seine Oma mit Axthieben und Messerstichen getötet haben: Dafür wurde er jetzt zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt. Sein Opa soll laut Urteil des Landesgerichts Ried im Innkreis als „Bestimmungstäter“ für 18 Jahre hinter Gitter. Die Verteidigung kündigte nach dem am Freitagabend gefällten Urteil Berufung an.

Der 72-Jährige habe seinen Enkel „zum Mörder seiner Großmutter gemacht“, hatte die Staatsanwaltschaft erklärt. Er habe sich damit aus einer von seinen Seitensprüngen geprägten Ehe befreien wollen. Der Großvater bestritt alle Vorwürfe. Die Verteidigung kritisierte, die Anklage habe sich nur auf die Aussage des Enkels gestützt.

Der heute 19-Jährige hatte gestanden, seine 68-jährige Oma im Oktober 2012 in ihrem Haus in Taufkirchen an der Pram getötet zu haben. Den Ermittlern sagte er, der Großvater habe ihn dreimal zu dem Mord gedrängt. Der 72-Jährige soll zu dem jungen Mann gesagt haben: „Die Oma muss weg“. Der Enkel sagte im Prozess: „Es war mir nicht möglich, Nein zu sagen.“ Der Großvater verstrickte sich laut Anklage in Widersprüche. Die Geschworenen sprachen die beiden einstimmig schuldig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experten rechnen mit steigender Zahl an Wolfshybriden
Hunde stammen von Wölfen ab. Diese galten in Deutschland als ausgerottet. Doch seit zwei Jahrzehnten kehren sie zurück - und paaren sich manchmal auch mit Hunden. Der …
Experten rechnen mit steigender Zahl an Wolfshybriden
Schüchternes Fitness-Model postet ein unbearbeitetes Bild - aber alle gaffen nur auf ein Detail 
Tami Tilgner präsentiert sich auf einem neuen Instagram-Foto ziemlich sexy und will damit auf ein Problem aufmerksam machen - doch viele müssen erstmal genauer …
Schüchternes Fitness-Model postet ein unbearbeitetes Bild - aber alle gaffen nur auf ein Detail 
Polizei findet Zettel auf Straße - sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen
Romantischer wird es heute nicht mehr: Zwei Polizeibeamte finden während ihrer Tour einen mysteriösen Zettel. Als sie ihn lesen, sind sie zutiefst gerührt.
Polizei findet Zettel auf Straße - sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen
Männer aus der ganzen Welt reisen zu diesem hessischen Arzt! Er kann etwas, das alle Frauen glücklich macht
Der Darmstädter Chirurg Dr. Christoph Jethon (47) weiß, wie mann Männer glücklich machen kann: Jährlich strömen 3000 von ihnen in seine Klinik, um sich ihr bestes Stück …
Männer aus der ganzen Welt reisen zu diesem hessischen Arzt! Er kann etwas, das alle Frauen glücklich macht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.