+
Das Bild des einsamen Burger-Opas löst Mitgefühl auf der ganzen Welt aus.

Enkel verhalten sich schäbig

Warum dieser Opa das Mitleid der ganzen Welt verdient

  • schließen

Washington - Was ein Großvater in Amerika erlebt hat, ist himmelschreiend ungerecht. Lesen Sie, wie schäbig sich seine Enkel verhalten haben - und warum Menschen auf der ganzen Welt mitfühlen.

Ein Großvater lädt seine sechs Enkel zum Abendessen ein. Er will der coole Opa sein, der extra ungesunde Burger und Fritten zubereitet. Von seinen sechs Enkeln kommt aber nur Kelsey. Von Mitgefühl überwältigt, macht sie ein Foto von ihrem einsamen Opa und twittert es. Dazu schreibt sie: "Abendessen mit Opa. Er hat zwölf Burger für alle sechs Enkelkinder gemacht, und ich bin die Einzige, die erschienen ist. Ich liebe ihn." Was danach passiert, ist umwerfend. Mehr als 130.000 Menschen retweeten das Bild auf Twitter, mehr als 210.000 favorisieren es.

Kelsey schreibt einige Zeit später, dass ihr Opa über seine plötzliche Berühmtheit genauso geschockt sei wie sie selbst. "Er versteht Social Media nicht, aber er ist sehr dankbar für das, was ihr schreibt." Weil sie seine Adresse verständlicherweise nicht rausrücken will, empfiehlt sie den Leuten, für den alten Mann zu beten, statt ihm Geschenke und Karten zu schicken.

Enkeltochter Kelsey: "Bitte hört auf, meinen Cousins Todesdrohungen zu schicken."

Einige Menschen reagieren auf die  ganze Geschichte so wütend, dass sie den fünf anderen Enkelkindern das Schlimmste auf der Welt wünschen. Kelsey twittert deshalb: "Opa geht es gut, das verspreche ich euch, Leute. Er liebt alle seine Enkelkinder gleichermaßen. Bitte hört auf, meinen Cousins Todesdrohungen zu schicken. Alles ist okay!!!!"

Geschichte vom einsamen Burger-Opa erinnert ein bisschen an Edeka-Werbespot

Die Geschichte vom einsamen Opa, der am Esstisch sitzt, erinnert an den viel diskutierten Edeka-Weihnachtswerbespot.

sah  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.