10.000 Euro Schaden

Opa rast mit Auto in Strafraum 

Ein älterer Herr hat beim Ausparken die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Dafür landete er mit seiner Kiste am Ende im Kasten.

Ahrensburg - Ein 90 Jahre alter Mann hat beim Ausparken im norddeutschen Ahrensburg die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist mitten auf einem Fußballfeld gelandet. Der Rentner durchbrach rückwärts den Zaun eines Sportplatzes, fuhr durch ein Fußballtor und landete nach einer 180 Grad-Drehung schließlich vor dem Tor im Strafraum, berichtete die Polizei am Donnerstag. Mehrere Fußballspieler konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, so dass niemand verletzt wurde. Der Gesamtschaden wird nach Polizeiangaben auf etwa 10 000 Euro geschätzt. Gegen den hochbetagten Fahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Mit Windgeschwindigkeiten von 260 Stundenkilometern pflügt der Wirbelsturm durch die Karibik. Viele Menschen in der Region sind noch mit der Beseitigung der Schäden von …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Zwei-Euro-Stücke mit Helmut-Schmidt-Motiv bald im Umlauf
Viele Europäer werden ihn künftig im Portemonnaie haben: Helmut Schmidt. Sein Porträt erscheint auf 30 Millionen Zwei-Euro-Münzen, die im kommenden Jahr in Umlauf …
Zwei-Euro-Stücke mit Helmut-Schmidt-Motiv bald im Umlauf

Kommentare