+
Den Opfer des Amoklaufs soll am OEZ ein Denkmal gesetzt werden

OB Dieter Reiter will die "Erinnerung wach halten"

Münchner Stadtrat will Denkmal für Opfer des Amoklaufs

München - Die Opfer des Amoklaufs von München sollen ein Denkmal direkt am Tatort Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) erhalten.

Einen entsprechenden Antrag haben mehrere Fraktionen des Stadtrates gestellt, wie die Rathaus-SPD am Freitag mitteilte. „Wir möchten auf dem Denkmal die Namen der Opfer nennen und auch der Polizei und den Hilfskräften danken“, sagte Katja Budich, Sprecherin der SPD-Fraktion. Die Gedenkstätte solle spätestens am ersten Jahrestag des Amoklaufs eingeweiht werden, heißt es in dem Antrag weiter.

Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) begrüßte den Vorstoß, „die Erinnerung wach zu halten“. Das Geschehen am OEZ habe „unvorstellbares Leid über die Familien der Opfer gebracht“. Deshalb wollen die Fraktionen die Angehörigen der Opfer bei der Gestaltung des Denkmals einbinden. Bisher gebe es etliche Ideen, wie die Gedenkstätte aussehen könne - jetzt soll es einen offenen Wettbewerb zur schnellen Verwirklichung geben, sagte die SPD-Sprecherin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare