+
Dieses Bild machte der Fotograf, Sekunden bevor er starb. Im roten Kreis ist der Mörder zu sehen.

Opfer fotografiert Mörder Sekunden vor der Tat

Manila - Ein Blick auf das letzte Foto, das ein Mordopfer schoss, hat die Polizei auf den Philippinen auf die Spur des mutmaßlichen Täters gebracht.

Auf dem Bild, das an Neujahr entstand, ist hinter der Familie des Fotografen ein Mann mit einer Waffe zu sehen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Sekunden später erschoss der Täter den Stadtrat und entkam. Die Angehörigen gaben das Foto an die Polizei weiter. Es erschien am Dienstag auf der Titelseite des philippinischen “Daily Inquirer“.

Bereits am Montag war ein Verdächtiger festgenommen worden. Bei dem auf dem Bild identifizierten Mann soll es sich um einen mutmaßlichen Autodieb handeln. Nach Angaben der Polizei kam dieser gegen Kaution frei und wollte Rache an dem Stadtrat nehmen, der seine Festnahme im vergangenen Jahr angeordnet hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen
Bern - Bei einem 200 Meter tiefen Fall über Felsen ist ein Deutscher in den Schweizer Bergen ums Leben gekommen.
Deutscher verunglückt in Schweizer Alpen
Ramadan 2017: Wann beginnt und endet der Fastenmonat?
Der Ramadan 2017 steht kurz bevor. Im Fastenmonat verzichten Muslime von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen noch Trinken. Alle Informationen finden …
Ramadan 2017: Wann beginnt und endet der Fastenmonat?
Kitas müssen Impfmuffel künftig melden
Wer sein Kind in einer Kita unterbringen möchte, muss den Nachweis einer Impfberatung vorlegen. Wer diesen Nachweis nicht hat, dem droht künftig die Meldung beim Amt.
Kitas müssen Impfmuffel künftig melden
London: 20-jähriger Bombenbastler zu 15 Jahren Haft verurteilt
London - Ein 20-Jähriger Brite, der eine selbst gebastelte Bombe in eine volle U-Bahn geschmuggelt hatte, ist von einem Gericht in London zu 15 Haft verurteilt worden.
London: 20-jähriger Bombenbastler zu 15 Jahren Haft verurteilt

Kommentare