+

Organspende-Skandal: Fahrlässige Tötung?

Hannover/Göttingen - Im Göttinger Organspendeskandal wird nun auch wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt. Es besteht der Verdacht, dass durch Manipulationen Menschen andernorts gestorben sind.

Es bestehe der Anfangsverdacht, dass durch Manipulationen in der Klinik in Niedersachsen Menschen andernorts gestorben seien, erläuterte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen, Frank-Michael Laue, am Freitag. Zwei Ärzte sollen medizinische Daten manipuliert haben, um ihre Patienten auf der Warteliste für Spenderorgane nach oben zu schieben. Dadurch könnten andere Kranke, die kein Organ erhalten haben, gestorben sein.

Die Mediziner könnten nach Worten des Staatsanwaltes fahrlässig oder bedingt vorsätzlich gehandelt haben. „Die Ermittlungen stehen aber noch ganz am Anfang“, sagte Laue.

Die Göttinger Staatsanwaltschaft habe sich jetzt zusätzlich eingeschaltet, hatten mehrere Medien gemeldet. Die Anklagebehörde in Braunschweig ermittelt schon länger gegen die Mediziner wegen Bestechlichkeit. Insgesamt werden 23 Fälle aus den Jahren 2010 und 2011 untersucht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Defekter Kühlschrank verursachte Hochhausbrand in London
Die Ursache des schrecklichen Feuers im 24-stöckigen Grenfell Tower ist gefunden. Doch es geht auch um die Frage, warum sich die Flammen so schnell ausbreiten konnten. …
Defekter Kühlschrank verursachte Hochhausbrand in London
Dieser Hund fährt jeden Tag allein Bus
Selbst ist der Hund: Lässt Herrchen mal wieder zu lange auf sich warten, geht Hundedame Eclipse eben allein Gassi - und fährt mit dem Bus zum Park.
Dieser Hund fährt jeden Tag allein Bus
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Nach tödlichen Unwettern: Wetterdienst gibt Entwarnung
Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest
79 Menschen starben bei dem verheerenden Hochhausbrand in London. Nun steht die Ursache für den Brand im Grenfell-Tower fest.
Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Kommentare