LKW von Böe erfasst

"Xaver" fordert erstes Todesopfer

London - Das Orkantief hat mittlerweile sein erstes Todesopfer gefordert. In Schottland, wo der Orkan zuerst gewütet hat, starb ein LKW-Fahrer, als sein Auto von einer Sturmböe erfasst wurde.

Der Orkan „Xaver“ hat in Schottland ein erstes Menschenleben gekostet. Ein Lastwagenfahrer starb am Donnerstag laut Polizei, nachdem ein Windstoß sein Fahrzeug erfasst hatte und umkippte. Vier Menschen wurden leicht verletzt, als der Lastwagen auf Autos stürzte. Die Polizei warnte Autofahrer: Es könne zu weiteren Zwischenfällen kommen, wenn Bäume umstürzen oder Straßen überschwemmt werden. Der Orkan „Xaver“ hatte Schottland Stromausfälle und Chaos im morgendlichen Berufsverkehr gebracht. Nach heftigem Wind und Regenfällen waren rund 100 000 Haushalte ohne Strom. Der schottische Zugverkehr wurde vorübergehend eingestellt.

So tobt der Orkan "Xaver" in Deutschland

Orkan "Xaver": Die Bilder von Donnerstag

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Schleswig (dpa) - Archäologen haben auf der Nordseeinsel Sylt einen Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt. "Das ist einer der größten Silberschatzfunde aus …
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Polizei schreibt Umweltsünder an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder an
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Einen eher kuriosen Einsatz hatten Polizisten im unterfränkischen Bergrheinfeld. Dabei ging es um einen alkoholisierten Waschbären.
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben
Eine 74-Jährige hätte am Sonntag eine riskante Aktion beinahe mit dem Leben bezahlt. Nur die schnelle Reaktion eines Lokführers verhinderte Schlimmeres.
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben

Kommentare