Orkanschäden: 130.000 Polen ohne Strom

Warschau - Orkanartige Winde haben in Polen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Vor allem in Nordpolen wehte der Sturm am frühen Montagmorgen mit Geschwindigkeiten von 120 Stundenkilometern.

Der Fährverkehr nach Schweden musste eingestellt werden. In Danzig konnten Flugzeuge teilweise nicht landen. Im ganzen Land stürzten Bäume um und beschädigten Hochspannungsleitungen. Rund 130.000 Menschen waren am Montagmorgen ohne Strom, wie der Radiosender Tok FM berichtete. In Schlesien war der Bahnverkehr beeinträchtigt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spuren im Schnee führen Polizei zu Einbrechern
Freiburg - Der Winter ist nicht nur eine schöne Jahreszeit zum Schlitten fahren - sie hilft der Polizei auch dabei, Verbrechen aufzuklären. So wie einen Einbruch in …
Spuren im Schnee führen Polizei zu Einbrechern
Angeklagter bestreitet Tötungsabsicht nach Baustellen-Streit
Auf einer Baustelle arbeiten ein Pflasterer und ein Asphaltierer. Sie geraten in Streit - um einen Lastwagen, der angeblich über frischen Asphalt gefahren ist. Am Ende …
Angeklagter bestreitet Tötungsabsicht nach Baustellen-Streit
Lichter am Piccadilly Circus gehen aus
London - Neben Tower Bridge und Big Ben ist es eines der Wahrzeichen Londons: Der Piccadilly Circus mit seinen riesigen Leuchtreklamen. Doch genau die wurden jetzt …
Lichter am Piccadilly Circus gehen aus
Kind will sich angeblich selbst versteigern
Löhne - Ein Foto eines achtjährigen Mädchens und ein Gebot von mehr als 40 000 Euro: Eine dubiose Internetanzeige beschäftigt die Polizei in NRW. Der Fall weckt …
Kind will sich angeblich selbst versteigern

Kommentare