+
Der Sandtorhafen (Traditionsschiffhafen) in der Hafencity in Hamburg wird am Freitagabend von einer zweiten Sturmflut überschwemmt.

Am Freitagabend

Dritte Sturmflut in Serie trifft Hamburg

Hamburg - Hamburg ist am Freitagabend von der dritten Sturmflut hintereinander getroffen worden. Das Wasser stieg am Pegel St. Pauli kurz vor 18.00 Uhr auf 2,90 Meter über dem mittleren Hochwasser.

„Vielleicht kommen noch drei Zentimeter dazu“, sagte ein Sprecher des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie. Damit lag der Wasserstand gut einen Meter niedriger als beim Hochwasser am Freitagmorgen. Dieser Wasserstand war mit 3,98 Meter über dem mittleren Hochwasser der bisher zweithöchste in Hamburg gewesen. Nur die Flut von 1976 sei noch heftiger aufgelaufen, hieß es bei der Hamburger Innenbehörde. Die Vergleichsdaten reichen nach Darstellung eines Sprechers bis zum Jahr 1825 zurück.

Orkantief "Xaver": Die Bilder von Freitag

So wütet Orkantief "Xaver"

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich

Kommentare