Seerosen
+
Seerosen wurden einer Schwimmerin zum Verhängnis (Symbolbild)

Tragischer Unfall

Bayerische Urlauberin schwimmt in österreichischem Badesee - dies kostet sie beinahe das Leben

Eine Urlauberin aus dem Landkreis Augsburg ist in Kärnten beinahe ertrunken. Stiele von Seerosen hatten sich um die Beine der Frau gewickelt.

Ossiach -  Laut österreichischer Polizei sah ein 63-jähriger Deutscher die Frau am Freitagnachmittag im Ossiacher See 15 Meter vom Ufer entfernt inmitten von Seerosen verzweifelt herumstrampeln. Er schnappte sich demnach ein Ruderboot und versuchte, sie aus dem Wasser zu ziehen. Die Stiele der Seerosen hatten sich aber um die Beine der Frau gewickelt, die mittlerweile bewusstlos im Wasser trieb. 

Ehemann erleidet Schock 

Mit zwei weiteren Urlaubsgästen und einem Gartenschlauch als Ziehhilfe gelang es schließlich, die 75-Jährige an Land zu bringen, wo sie reanimiert wurde. Per Rettungshubschrauber kam die Frau ins Klinikum Klagenfurt. Ihr 81 Jahre alter Ehemann, der auch gebadet hatte und den Vorfall erst spät mitbekam, erlitt einen Schock.

dpa

Auch interessant: Gigantische Superzelle verwüstet Urlaubsorte in Italien 

„Totale Fehleinschätzung“: Wetter-Experte mit gewagter Prophezeihung  

Auch interessant

Kommentare