Oster-Rausch in Polen: 35 Menschen sterben

Warschau - Wegen Alkohols am Steuer sind in Polen 35 Menschen über die Ostertage ums Leben gekommen. Vor einem Jahr hatte es 27 Oster-Verkehrstote gegeben.

Das teilte Polizeisprecher Mariusz Sokolowski am Dienstag in Warschau mit. Seit dem Karfreitag wurden bei Kontrollen 1876 Alkoholsünder am Steuer aus dem Verkehr gezogen. “Diese Zahl ist erschreckend groß“, sagte der Sprecher. An den vier Feiertagen waren zu 379 Verkehrsunfälle passiert, 468 Menschen wurden verletzt.

Sowohl die Kirche als auch die Polizei hatten eindringlich an die Autofahrer appelliert, sich nicht betrunken ans Steuer zu setzen. Die Hauptursache von Autounfällen in Polen bleibt allerdings die überhöhte Geschwindigkeit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Vitoria (dpa) - Aus Angst vor einer Gewalteskalation haben 16 Städte im brasilianischen Bundesstaat Espírito Santo die Karnevalsfeiern abgesagt. Grund sei die Krise der …
Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Laußig - Mit einer Axt und einer Machete bewaffnet ist ein 58-Jähriger in Laußig (Sachsen) auf seinen Nachbarn losgegangen.
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen
Kopfschmerzen können einem den Alltag vermiesen. Auf lange Sicht gefährden sie sogar die berufliche Existenz. Medikamente helfen nicht immer - manchmal tut es Sport.
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen
Rocker-Aussteiger: „Auf mich ist Kopfgeld ausgesetzt“
Düsseldorf - Für die Justiz ist er ein wichtiger Kronzeuge, für den Motorrad-Club „Satudarah“ ein vogelfreier Verräter. Mehr als 15 Rocker hat ein 47-Jähriger ins …
Rocker-Aussteiger: „Auf mich ist Kopfgeld ausgesetzt“

Kommentare