+
Holt die Sonnenbrillen raus! Über die Osterfeiertage soll das Thermometer bis auf 27 Grad klettern.

Zu Ostern gibt’s ein super Sommerwetter!

München - Sonnenschirme rausholen und Regenschirme in den Schrank stellen! An Ostern steht ein super Sommerwetter ins Haus. Wie das Wetter an den Feiertagen wird:

Sonne satt und Temperaturen bis 27 Grad locken ins Freie. Im Südwesten steigt von Samstag an allerdings die Gewittergefahr. Das standhafte Hoch “Stephanie“ werde zunächst alle Regenwolken fernhalten, sagte Meteorologe Peter Hartmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Allerdings schwinde sein Einfluss allmählich, so dass sich im Südwesten Schauer und Gewitter bilden könnten.

Der von Bauern und Gärtnern sehnlich erwartete ergiebige Landregen ist aber noch immer nicht in Sicht, die Waldbrandgefahr steigt vor allem im Osten und Norden. “Am Karfreitag scheint noch über ganz Deutschland die Sonne“, sagte Hartmann. Die Temperaturen steigen auf 21 bis 27 Grad, nur an der Küste ist es deutlich kühler. Ähnlich sieht es auch am Samstag aus - bis im Südwesten Wolken aufziehen.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Am Ostersonntag und Montag scheint im Norden und Osten weiter die Sonne, dort bleibt es trocken bei 20 bis 23 Grad. Im Süden und Westen wird es wolkiger, es muss mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. “Auch wenn es genau auf die Feiertage trifft - viele Menschen werden sich nach der langen Trockenheit auf das Nass von oben freuen“, sagte Hartmann. Es bleibt warm bei Werten über 20 Grad.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Bonn - Ganz Deutschland stand unter Schock, als der 17-jährige Niklas in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe starb. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für …
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung

Kommentare