Polizei alarmiert

Mann spaziert abends nackt durchs Gewerbegebiet

Osterrönfeld - Ein in abendlichen Dunkelheit durch ein Gewerbegebiet streifender Nackter hat im schleswig-holsteinischen Osterrönfeld die Polizei auf den Plan gerufen.

Nach mehreren Hinweisen besorgter Zeugen hätten Beamten den 52-Jährigen ermittelt und zur Rede gestellt, teilte die Polizei am Freitag in Neumünster mit. Sexuelle Motive schlossen sie aus. Der Mann sei lediglich überzeugter "Naturist".

Den Beamten zufolge war der Mann bislang polizeilich unauffällig und bei seinen Nackt-Wanderungen stets bemüht, Kontakt zu anderen Menschen zu vermeiden. Das gelang ihm allerdings nicht. Bei einer Begegnung vor wenigen Tagen sei es fast zu einer "handfesten Auseinandersetzung" mit Anwohnern gekommen, berichteten sie. Der Nudist habe aber noch fliehen können.

Auch die Beamten zeigten nach eigenen Angaben nur wenig Verständnis für dessen Hobby, das sie als Erregung öffentlichen Ärgernisses einstuften. "Er wurde nachdrücklich angehalten, von unbekleideten Spaziergängen Abstand zu nehmen", betonten sie. "Dafür gibt es schließlich FKK-Camps."

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Bei der „Höhle der Löwen“ rausgeflogen: Jetzt sind diese Brüder Multi-Millionäre
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Bei der „Höhle der Löwen“ rausgeflogen: Jetzt sind diese Brüder Multi-Millionäre
Jetzt ist klar, was der Tiefgaragen-Doppelmörder in seinem Abschiedsbrief schrieb
Drei Leichen in einem Auto. Zwei mit durchschnittenen Kehlen, eine mit einer Schussverletzung. Dazu ein Abschiedsbrief. Für die Polizei ist schnell klar: Hier hat sich …
Jetzt ist klar, was der Tiefgaragen-Doppelmörder in seinem Abschiedsbrief schrieb
Mutmaßlicher Messerstecher von München wohl psychisch krank
Ein Angreifer in München verletzt am Samstagmorgen mehrere Menschen mit einem Messer - völlig wahllos. Großalarm wird ausgelöst. Wenige Stunden später meldet die Polizei …
Mutmaßlicher Messerstecher von München wohl psychisch krank

Kommentare