Ostwestfale sackt 11,2 Lotto-Millionen ein

Münster - Ein eingefleischter Tipper aus Ostwestfalen hat am Mittwoch den Lotto-Jackpot geknackt und ist nun um 11,2 Millionen Euro reicher.

Der Glückspilz aus dem Kreis Gütersloh nehme als Abonnent regelmäßig an der Mittwochsziehung von „6 aus 49“ teil, berichtete Westlotto am Donnerstag in Münster. Pro Woche gebe er so fast zehn Euro für seine Tipps aus.

Acht Mal hat die Westdeutsche Lotterie damit in diesem Jahr Gewinne von mehr als zehn Millionen Euro ausgeschüttet - vier Mal kamen die Tipper mit dem glücklichen Händchen aus Nordrhein-Westfalen. Auch im Spiel 77 gab es am Mittwoch einen Großgewinn: Ein Düsseldorfer sahnte fast zwei Millionen Euro ab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 1 Million Euro liegt heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Ein Internethändler hat ein Anne-Frank-Kostüm zum Verkauf angeboten. Die Empörung ist groß, das Kostüm wurde von der Seite genommen. Dem Anbieter tue es leid. 
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend
Eine Polizeianwärterin klagte gegen ihre Ablehnung und argumentierte, die Vorschrift einer Mindestgröße von 1,70 Meter diskriminiere Frauen, weil diese von Natur aus oft …
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend

Kommentare