+
Die Kunstakademie in Düsseldorf.

Spektakuläre Rettung in Düsseldorf

Paar stürzt in 30 Meter tiefen Kamin

Düsseldorf - Bei einem spektakulären Rettungseinsatz in Düsseldorf hat die Feuerwehr zwei junge Leute nach einem Sturz aus einem 30 Meter tiefen Kamin der Kunstakademie gerettet.

Der Mann und die Frau hatten sich um 3 Uhr auf dem Flachdach der historischen Akademie aus dem 19. Jahrhundert aufgehalten und waren in das abgedeckte tiefe Loch gestürzt.

Die beiden Mittzwanziger konnten im Lauf einer dreistündigen Aktion mit lebensgefährlichen beziehungsweise schweren Verletzungen aus dem engen Schacht geborgen werden. Eine dritte Person, die mit den beiden Verunglückten unterwegs war, hatte die Retter alarmiert. Unklar war, wie die jungen Leute dorthin gelangt waren.

Ein Höhenretter der Feuerwehr seilte sich in den nur 80 mal 80 Zentimeter breiten Kamin ab und versorgte die Abgestürzten mit Medikamenten und Infusionen. Diese konnten schließlich durch eine Wartungsklappe im Keller aus dem stillgelegten Kamin geborgen werden. 35 Feuerwehrleute, zwei Notärzte, drei Rettungswagen und ein Notfallseelsorger waren im Einsatz.

Die Feuerwehrleute mussten das Loch an einer Stelle von Hand mit Hammer und Meißel erweitern, um die bis auf den Grund gestürzte Frau zu retten. Der Mann war zwei Meter über ihr auf einem Stahlträger aufgeschlagen und konnte durch die Wartungsklappe gerettet werden. Beide Schwerverletzten sind laut Feuerwehr Mitte Zwanzig; das genaue Alter war zunächst unbekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Pforzheim - Er gilt als Justizopfer und wurde zu Unrecht am Mord seiner damaligen Ehefrau verurteilt. Heute kämpft der rehabilitierte Harry Wörz für die Wiederaufnahme …
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Kommentare