Ermittler rätseln

Paddler entdeckt Metallbehälter mit Leiche in der Elbe

Dessau-Roßlau - Die Ermittlungsbehörden rätseln über die Herkunft einer Leiche, die ein Paddler am Dienstag in der Elbe in Sachsen-Anhalt gefunden hat.

Die Leiche lag in der Nähe von Vockerode in einem Metallbehälter im Wasser, wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Dessau-Roßlau mitteilten. Feuerwehrleute bargen sie gemeinsam mit der Polizei. Der Leichnam wurde zur gerichtsmedizinischen Untersuchung nach Halle gebracht. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren ein, um die Identität und die Todesumstände zu klären. Die Polizei kümmerte sich um den Abgleich mit Vermisstenfällen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit dramatischen Folgen: 44-Jähriger stürzt sich während Polizeieinsatzes vom Balkon
Während eines Polizeieinsatzes in Berlin hat sich ein 44-Jähriger von einem Balkon gestürzt und ist später an seinen Verletzungen gestorben.
Mit dramatischen Folgen: 44-Jähriger stürzt sich während Polizeieinsatzes vom Balkon
This „Girl is on fire“: 9-jähriges Mädchen wird zum TV-Star
Angelica Hale scheint ein normales 9-jähriges Kind in den USA zu sein - bis auf eine Ausnahme: Mit ihrer herausragenden Stimme singt die Kleine bei „America‘s Got …
This „Girl is on fire“: 9-jähriges Mädchen wird zum TV-Star
Frau und drei Kinder tot - Verdächtiger in Schweden gefasst
Schrecklicher Fund: In Schweden soll ein Mann eine Frau und drei kleine Kinder getötet haben. Weitere Details sind zunächst unklar.
Frau und drei Kinder tot - Verdächtiger in Schweden gefasst
Neun Jahre Haft: Mutter tötet eigenes Baby
Monatelang verhandelt das Landgericht Limburg den Fall eines spurlos verschwundenen Babys. Am Ende sind die Richter überzeugt, dass die Mutter es tötete.
Neun Jahre Haft: Mutter tötet eigenes Baby

Kommentare