+
Im Schlaf wurde ein Mann in Paderborn erstochen. Seine Frau musste alles mit ansehen (Symbolbild).

Sie schrie um Hilfe

Grausamer Mord im Schlafzimmer: Frau muss zusehen, wie ihr Mann erstochen wird

Szenen wie im Horrorfilm: Durch die offene Terrassentür dringt ein Einbrecher ins Haus ein und ersticht einen Mann im Bett. Neben dem Opfer lag die Ehefrau.

Paderborn - Schauerliches Verbrechen im Schlafzimmer: Bei einem tödlichen Messerangriff auf ihren schlafenden Mann lag die Ehefrau des Opfers mit im Bett und musste den Mord mitansehen. Ein 60 Jahre alter Verdächtiger wurde nach der Tat am Samstag festgenommen. Gegen ihn erließen die Ermittler Haftbefehl wegen Mordes, wie die Polizei in Bielefeld und die Staatsanwaltschaft Paderborn am Sonntag gemeinsam mitteilten. Das Motiv ist unklar. Medien berichten, es sei eine Tat innerhalb der Verwandtschaft.

Grausamer Mord im Schlafzimmer: Frau muss zusehen, wie ihr Mann erstochen wird

Laut Mitteilung soll der Mann am Samstagmorgen um kurz vor 8.00 Uhr durch eine offene Terrassentür in das Haus des Opfers eingedrungen sein und auf den im Bett liegenden, gerade erst erwachten 50-Jährigen mit einem Jagdmesser eingestochen haben. Das Opfer sei an den Folgen der Messerstiche verblutet, wie eine Obduktion ergeben habe, berichteten die Ermittler am Sonntag.

Ehefrau musste alles mitansehen: Angreifer war stark betrunken

Die neben dem Opfer im Ehebett liegende Ehefrau habe lautstark um Hilfe geschrien. Sie und der Sohn des Paares sowie ein zu Hilfe eilender Zeuge hätten den stark betrunkenen Angreifer nach der Tat überwältigt und festgehalten. Der Beschuldigte äußere sich bislang nicht zu den Vorwürfen. Das Tatmotiv sei nicht klar, so die Ermittler.

Mehrere Zeitungen hatten berichtet, dass der Tatverdächtige ein Verwandter des Opfers sein soll. Eine Bestätigung gab es von der Polizei dazu am Sonntag nicht. Die Behörden stellten eine zehnköpfige Mordkommission zusammen.

dpa

Auch in München ging ein Mann mit einem Messer auf seine Exfreundin los - sie schwebt in Lebengefahr, wie tz.de berichtete.*

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Winter-Prognosen immer wilder: Kachelmann tobt wegen Kollegen und wird ausfallend
Jörg Kachelmann haut beim Thema Wetter gerne mal einen raus. Der Meteorologe kennt kein Pardon. Eine Theorie über das Winterwetter bringt den Wetterexperten gerade auf …
Winter-Prognosen immer wilder: Kachelmann tobt wegen Kollegen und wird ausfallend
Schwere Unwetter rund ums Mittelmeer
Die Herbstferien am Mittelmeer fallen in diesen Tagen sprichwörtlich ins Wasser. Vor allem in Spanien und Südfrankreich lösen Unwetter ein Chaos aus - aber auch Italien …
Schwere Unwetter rund ums Mittelmeer
Schockierender Fund in England: 39 Leichen in Lkw entdeckt - Erste Erkenntnisse zu Opfern 
Großbritannien: 39 Tote sind in einem Lkw-Container in Grays (England) entdeckt worden. Der Fahrer des Lastwagens wurde wegen Mordverdachts festgenommen.
Schockierender Fund in England: 39 Leichen in Lkw entdeckt - Erste Erkenntnisse zu Opfern 
Lotto-Millionärin nun noch reicher - dank Fotos, die weit heißer sind als dieses
Statt sich auf ihren Lorbeeren oder besser Geldscheinen auszuruhen, hat eine Lotto-Gewinnerin nun einen skurrilen Weg entdeckt, um ihr Vermögen weiter zu vergrößern. 
Lotto-Millionärin nun noch reicher - dank Fotos, die weit heißer sind als dieses

Kommentare