+
Die Tage werden länger, der Löwenzahn blüht und Hoch "Padma" bringt nun sogar einen Vorgeschmack auf den Sommer. Foto: Patrick Seeger

Bis zu 27 Grad erwartet

Danke, "Padma": Heute wird es richtig warm

Offenbach - Bevor eine Kaltfront ab Donnerstag langsam aber sicher für Abkühlung sorgt, wird es am Mittwoch richtig heiß. Bis zu 27 Grad werden erwartet.

Mehr als zwölf Stunden Sonnenschein und sommerliche Temperaturen soll Hoch "Padma" weiten Teilen Deutschlands heute bescheren.

Bis zu 27 Grad im Süden

Im Süden und Südwesten könnten die Temperaturen auf 25 Grad und mancherorts sogar auf 27 Grad steigen, sagte Meteorologe Adrian Leyser vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Im Norden seien mehr Wolken unterwegs, deshalb werde es dort kühler.

In der Mitte und im Süden trüben kaum Wolken den Frühlingshimmel, deshalb droht hier sogar Sonnenbrand: Der UV-Index, mit dem die Intensität der potenziell gefährlichen ultravioletten Strahlung angezeigt wird, steigt von Norden nach Süden. In den Alpen erreicht der Index Stufe 7. In Deutschland werden laut DWD meist Werte zwischen 1 (geringe UV-Strahlung) und 10 (sehr hohe UV-Strahlung) erreicht.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Kaltfront beendet den Blitzsommer

Aber das sommerliche Wetter hält nicht lange an. Schon morgen trifft eine neue Kaltfront von Norden ein, und danach rutschen die Temperaturen hierzulande wieder in den Keller. Im Lauf der zweiten Wochenhälfte werde die Kaltfront Deutschland langsam aber sicher von Nord nach Süd überqueren, sagte Leyser. Damit verbunden sind dichte Wolken mit Schauern und Temperaturen von nur noch 10 bis 18 Grad, nachts droht Frost.

Zum Wochenende ist aber schon das nächste Hoch in Sicht. Allerdings werde die nördliche Strömung aufrechterhalten, so dass die Temperaturen nicht ganz so hoch steigen dürften, sagte Leyser.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Laute Party bringt drei Kriminelle hinter Gittern
Dumm gelaufen: Als die Polizei wegen einer zu lauten Feier in Saarbrücken anrückte, entdeckte sie unter den Gästen drei Kleinkriminelle - und nahm sie fest.
Laute Party bringt drei Kriminelle hinter Gittern
Erdbeben in Mexiko: Zwölf Personen aus eingestürzter Schule gerettet
Genau 32 Jahre nach dem Jahrhundertbeben wird Mexiko erneut von einem Erdbeben dramatischer Stärke erschüttert. In der Hauptstadt stürzen Hochhäuser ein, Menschen werden …
Erdbeben in Mexiko: Zwölf Personen aus eingestürzter Schule gerettet
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan

Kommentare