Pädophilen-Netz entdeckt: Deutscher festgenommen

Budapest In Ungarn hat die Polizei eine Bande von mutmaßlichen Zuhältern für Pädophile entdeckt, die jahrelang Jungs sexuell missbraucht haben soll. Der Tipp kam von einem Lehrer.

Zwei Ungarn und ein Deutscher wurden als Verdächtige festgenommen. Die Polizei habe für Ermittlungen mit deutschen Kollegen Kontakt aufgenommen, berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI am Dienstag. Den Tipp hatte die Polizei von einem Lehrer in Budapest, dem aufgefallen war, dass einer seiner Schüler plötzlich unerklärlich materiell besser ausgestattet war. Der 14-Jährige gestand später bei der Polizei, in einer Budapester Wohnung mehrmals Männern gegen Bezahlung sexuell zu Diensten gewesen zu sein. Er habe auch gleichaltrige und jüngere Freunde an die Pädophilen vermittelt. Für diese Vermittlerdienste sei er gesondert bezahlt worden. Zu den Kunden sollen auch Ausländer gehört haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare